Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
20.03.2017, 17:03

Ein Kommentar von kicker-Redakteur Thiemo Müller

Stendel geht bei Hannover 96 als Gewinner

Mit André Breitenreiter glaubt Hannover 96, "die Wahrscheinlichkeit des Aufstiegs erhöht" zu haben. So weit, so nachvollziehbar. Über die Qualität seines Vorgängers Daniels Stendel sagt das jedoch nichts aus. Ein Kommentar von kicker-Redakteur Thiemo Müller.

Daniel Stendel
Sein Engagement war zwangsläufig ein Experiment: Daniel Stendel, Ex-Trainer von Hannover 96.
© picture allianceZoomansicht

Wer Manager Horst Heldt über das Trainerprofil seines neuen Hoffnungsträgers André Breitenreiter reden hört, für den liegt diese Schlussfolgerung unweigerlich nahe: Hannover 96 und Daniel Stendel - das konnte, bei aller emotionalen Verbundenheit, von vornherein nur schwer zusammenpassen.

Einen so unerfahrenen Fußballlehrer vom A-Jugend-Trainer zum Proficoach zu befördern und zugleich den Aufstieg als "alternativloses" Ziel auszurufen, war eigentlich ein Widerspruch in sich. Dass Stendel Fehler machen würde, aus denen er lernen musste, lag in der Natur der Sache. Und wie er dem immensen Druck auf der Zielgeraden gewachsen sein würde, das war zwangsläufig ein Experiment. Wie es ausgegangen wäre, wird nun niemand mehr erfahren.

Mit Breitenreiter glaubt Heldt, "die Wahrscheinlichkeit des Aufstiegs erhöht" zu haben. Vor allem, weil sein einstiger Schalker Weggefährte eben "schon gezeigt hat, dass er aufsteigen kann", mit dem SC Paderborn. So weit, so nachvollziehbar. Über die Qualität des Trainers Stendel sagt das jedoch nichts aus.

Thiemo Müller
kicker-Redakteur Thiemo Müller.
© kicker

Genauso wenig muss der 42-Jährige befürchten, dass seine Perspektive Schaden genommen hätte. Im Gegenteil: Nüchtern betrachtet geht Stendel in Hannover als Gewinner. Schafft 96 den Aufstieg, hat er daran unbestreitbaren Anteil. Scheitert sein Nachfolger Breitenreiter, würde Stendels Arbeit erst recht in noch positiverem Licht erscheinen.

Klar ist schon jetzt: Wie sich der Jobanfänger in einem enorm schwierigen, von Dauerzweifeln geprägten Umfeld geschlagen hat, zeugt von absolut ausreichender Substanz für eine dauerhafte Karriere im Profibereich.

Thiemo Müller

Wechsel in Hannover und Bielefeld
Die Vertragslaufzeiten der Zweitliga-Trainer
Frank Schmidt, Tomas Oral, Jos Luhukay & Bernd Hollerbach
Die Vertragslaufzeiten der Zweitliga-Trainer

Wie lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer? Und seit wann betreuen sie ihre Mannschaft? Klicken Sie sich durch die kicker-Bildergalerie...
© imago/picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun