Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
15.03.2017, 13:33

Grauer als interne Lösung möglich

Trainersuche in Bielefeld: Zeitdruck, Kandidaten, Absagen

Wer folgt auf Jürgen Kramny? Und wann? Weil Interimscoach Carsten Rump die nötige Fußballlehrer-Lizenz fehlt, darf er Zweitligist Arminia Bielefeld nur maximal 15 Werktage betreuen. Die Ostwestfalen stehen bei der Trainersuche unter Zeitdruck. Da kommt die Länderspielpause ganz gelegen.

Carsten Rump, Arminia Bielefeld
Ist nicht in Besitz einer Fußballlehrer-Lizenz: Carsten Rump.
© imagoZoomansicht

Am Dienstag hatten die abstiegsbedrohten Bielefelder die Trennung von Trainer Jürgen Kramny beschlossen. Zum zweiten Mal in dieser Saison übernimmt Carsten Rump als Interimscoach. Der 35-Jährige sitzt am Freitagabend (18.30 Uhr LIVE! bei kicker.de) beim Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern auf der Kommandobrücke. Danach geht es in die Länderspielpause, ehe die Arminia am 1. April in Würzburg gefordert ist.

Durch die Länderspielpause gewinnt der Tabellenletzte bei der Trainersuche Zeit. Die ist angesichts der von der DFL vorgeschriebenen 15-Tage-Frist für Rump knapp. Eine längerfristige Lösung - womöglich auch für die 3. Liga - muss her. Gut möglich, dass Bielefeld die Suche bis zum 22. März abgeschlossen haben möchte. An diesem Tag testen die Ostwestfalen um 15.30 Uhr bei Bundesligist VfL Wolfsburg. Ein Testspiel wäre der optimale Einstieg für einen neuen Trainer.

Abgesagt haben als mögliche Kandidaten bereits Peter Neururer, Kosta Runjaic und Stefan Ruthenbeck. "Die Braut Arminia ist offenbar für viele nicht gut genug. Das stimmt mich traurig. Das liegt in erster Linie an unseren Finanzen", sagte Arminia-Präsident Hans-Jürgen Laufer. Somit ist auch eine interne Lösung denkbar: U-19-Trainer Uwe Grauer ist im sportlichen Bereich als einziger in Besitz einer Profi-Lizenz. "Diese Lösung werde ich bei der Betrachtung aller Umstände nicht ausschließen", sagte Arminias kaufmännischer Geschäftsführer Gerrit Meinke der dpa. "Es stellt sich immer die Frage: Was gibt der Markt her?", ergänzte er.

Stadt stundet Arminia eine Million Euro

Die Arminia drücken Verbindlichkeiten in Höhe von mehr als 20 Millionen Euro. Wie die "Neue Westfälische" berichtet, stundet die Stadt Bielefeld dem Klub offenbar rund eine Million Euro für die Rückzahlung eines Darlehens sowie von Vorleistungen und Steuerschulden. Oberbürgermeister Pit Clausen (SPD) soll die Stundung demnach am Dienstagabend den Ratspolitikern im Finanzausschuss im nichtöffentlichen Teil verkündet haben. Es geht um 950.000 Euro bis zum Jahr 2020, Voraussetzung ist ein Verbleib der Arminia in der 2. Liga. Der Verein soll 250.000 Euro in der Saison 2017/18, 300.000 in der Saison 2018/19 und 400.000 Euro in der Saison 2019/20 zurückzahlen.

Schüco bleibt DSC-Hauptsponsor

In dieser schwierigen Phase hat Arminias langjähriger Partner, die Schüco International KG, sein Engagement als Hauptsponsor des DSC Arminia um ein weiteres Jahr verlängert. Somit ziert das Schüco-Logo auch in der kommenden Saison das Trikot der Profis, der Frauenmannschaft, der U 23, U 19 und U 17. Außerdem wurde das Naming Right am Stadion bis zum 30. Juni 2020 verlängert.

cfl/dpa

Von Breitenreiter bis Verbeek
Die Vertragslaufzeiten der Zweitliga-Trainer
Ándré Breitenreiter, Gertjan Verbeek, Torsten Lieberknecht
Die Zweitliga-Trainer und ihre Verträge

Wie lange laufen die Verträge der Zweitliga-Trainer? Und seit wann betreuen sie ihre Mannschaft? Klicken Sie sich durch die kicker-Bildergalerie...
© picture alliance

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rump

Vorname:Carsten
Nachname:Rump
Nation: Deutschland


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun