Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
29.08.2016, 18:28

Die Eintracht stürmt an die Tabellenspitze

Mehr Sprit: Braunschweig wie entfesselt

6:1 gegen den 1. FC Nürnberg und Tabellenplatz eins: Bei Eintracht Braunschweig herrscht analog zum Wetter am Sonntag eitel Sonnenschein. Doch trotz des deutlichen Ergebnisses hatte BTSV-Coach Torsten Lieberknecht über lange Zeit ein "mulmiges Gefühl", ehe der deutliche Sieg feststand. Für den 43-Jährigen ein Ergebnis des Teamspirits, an dem alle Spieler ihren Anteil haben.

Eintracht Braunschweig
Teamspirit und mehr Sprit: Eintracht Braunschweig geht als Spitzenreiter in die Länderspielpause.
© imagoZoomansicht

Mulmig war es Lieberknecht bereits vor dem Anpfiff, denn angesichts der Qualität im Kader hatte Braunschweigs Coachs einige schwere Entscheidungen zu fällen. So beorderte er Joseph Baffo auf die Bank und brachte stattdessen Saulo Decarli. Eine Maßnahme, die sich auszahlen sollte, denn mit zwei Treffern und einer kicker-Note von 1,5 avancierte der Innenverteidiger zum Spieler des Spiels.

Doch Lieberknecht schloss in seinem Lob auf der Pressekonferenz nach der Partie extra jene Spieler mit ein, "die nicht zum Einsatz gekommen waren". Denn diese seien mitverantwortlich dafür, "dass man die Qualität auf dem Platz" sieht.

"Der Konkurrenzkampf auf einigen Positionen ist deutlich größer geworden", hieb auch Manager Marc Arnold in die gleiche Kerbe. Die Neuzugänge schlugen bisher ein und verhelfen dem Team zu mehr Substanz. "Team-Spirit haben wir auch in der zurückliegenden Saison gehabt, aber vielleicht manchmal keinen Sprit", umschrieb Lieberknecht den Unterschied zur Vorsaison. Beispielhaft für die neue Power steht dafür der letzte Neuzugang Christoffer Nyman. Sein Debüt im gelb-blauen Dress krönte der Schwede gegen den Club gleich mit einem Tor zum 6:1-Endstand (88.).

Erste halbe Stunde: "Glück, dass wir nicht das zweite Tor bekommen"

Lieberknecht erinnerte aber auch an die erste halbe Stunde, als die Gäste aus dem Frankenland tonangebend waren. "Da hatten wir das Glück, nicht das zweite Tor zu bekommen", sagte er. Zwar hätte auch seine Elf den Weg nach vorne gesucht, dabei aber statt dem spielerischen Weg lange Bälle bevorzugt. Die Wende brachten dann drei Standardsituationen, die die Eintracht eiskalt ausnutzte, um das Ergebnis zu drehen. "Das ist eine neue Qualität in unserem Offensivspiel", lobte Lieberknecht.

Dem aber selbst anschließend noch ein "mulmiges Gefühl" beschlich, dass die Nürnberger "immer zurückkommen könnten". Dieses Gefühl machten seine Spieler aber schnell zunichte. "Wir waren dann wie entfesselt und haben diesen hohen Sieg rausgeschossen."

jer

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lieberknecht

Vorname:Torsten
Nachname:Lieberknecht
Nation: Deutschland
Verein:MSV Duisburg

weitere Infos zu Nyman

Vorname:Christoffer
Nachname:Nyman
Nation: Schweden
Verein:Eintracht Braunschweig
Geboren am:05.10.1992


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine