Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
17.07.2016, 21:42

Testspiele am Sonntag: Udine unterliegt Union

31 Tore! Aue im Rausch - Hannover überzeugt

Neuer Tag, neue Testspiele - auch am Sonntag testen einige Zweitligisten ihre Form. Ein ganz besonderes Erfolgserlebnis feierte dabei Union Berlin, das gegen Udinese Calcio gewann. Jubeln durften auch Hannover 96, Eintracht Braunschweig, St. Pauli und besonders oft Erzgebirge Aue.

Hannovers Investitionen zahlen sich aus

Zwischenhoch: Nijmegens Quincy Owusos (re.) im Duell mit 96-Keeper Tschauner.
Zwischenhoch: Nijmegens Quincy Owusos (re.) im Duell mit 96-Keeper Tschauner.
© imagoZoomansicht

Mit dem NEC Nijmegen hatte Bundesliga-Absteiger Hannover 96 einen durchaus namhaften Klub als Testspielgegner. Die Niedersachsen feierten dabei quasi auf dem Rückweg aus ihrem Trainingslager auf Norderney einen überzeugenden 5:2-Sieg. Gegen die Niederländer waren die 96er fast über das gesamte Spiel hinweg tonangebend, der Erfolg geriet kurzzeitig aber dennoch in Gefahr. Sané (18.) und Maier (20.) brachten die Roten zwar früh in Führung, doch Owuso (32.) und Dumic (53.) glichen für die überraschend effizienten Holländer zwischenzeitlich aus. Danach kippte die Partie aber völlig in Richtung Hannover, das deutlich mehr ins Spiel investierte und in Sulejmani (70.), Gueye (72.) sowie Prib (83.) seine Matchwinner hatte. "Eigentlich ist das Ergebnis in Testspielen nicht wichtig", sagte 96-Trainer Daniel Stendel nach dem Duell, "aber wenn man so viel investiert, will man doch auch als Sieger vom Platz gehen."

Berliner Achtungserfolg gegen Udinese

Für Union Berlin stand am Sonntag der erste Test im Trainingslager in Villach auf dem Programm. Als Gegner hatte man sich den italienischen Erstligisten Udinese Calcio ausgesucht und feierte einen 3:2-Achtungserfolg. Für das Team von Trainer Jens Keller trafen Hosiner per Foulelfmeter (8.) und Skrzybski (20.) noch vor der Pause, ehe die passsicheren Italiener durch Matos (43.) verkürzten. Fürstner sorgte aber dafür, dass die Berliner doch mit einer Zwei-Tore-Führung in die Pause gingen (45.). Weniger turbulent war es nach Wiederanpfiff, lediglich der eingewechselte Kone traf nach 57 Minuten zum 2:3-Endstand aus Sicht von Udine. Auch wenn die Partie zum Ende hin etwas zerfahren war, zeigte sich Keller zufrieden: "Ich habe heute vieles von dem gesehen, was wir in den letzten Tagen erarbeitet haben und das gegen einen wirklich guten Gegner", lobte der 45-Jährige, vergaß aber die Kritik dabei nicht: "Beiden Gegentoren gingen relativ leichte Fehler von uns voraus, daran müssen wir arbeiten."

Braunschweig besiegt Prag

Die Braunschweiger Eintracht bekam es mit Bohemians Prag zu tun und zwang den tschechischen Erstligisten letztlich mit 2:1 in die Knie. Vor 1802 Zuschauer stellten Hochscheidt (12.) und Abdullahi (45.) die Weichen noch vor der Halbzeit auf Sieg. Im Gegensatz zum klaren Ergebnis waren die Kräfteverhältnisse auf dem Rasen aber nicht ganz so eindeutig, vielmehr waren die Tschechen über weite Strecken ein mindestens ebenbürtiger Gegner der Löwen, nur vor dem Tor aber zu harmlos. Lediglich Cizek (65.) traf für die Prager, die zum Ende hin noch Glück hatten, dass Omladics Freistoß eine Viertelstunde vor Schluss an den Pfosten klatschte.

Sieg für Kiez-Kicker - Aues Torfestival

Einen Gegner von internationalem Format hatte sich auch St. Pauli ausgesucht, und auch die Kiez-Kicker durften am Ende jubeln. Avevor (9.) und Sobota (12.) bescherten den Hamburgern einen 2:0-Sieg gegen den russischen Erstligisten FK Ufa.

So etwas wie ein lockeres Trainingsspielchen hatte derweil Erzgebirge Aue vor der Brust. Im vogtländischen Reichenbach ließ Aues Trainer Pavel Dotchev alle Spieler ran - und die dankten es ihm mit einem Torfestival: Die Veilchen gewannen ihr neuntes Testspiel beim VfC Reichenbach 96 mit 31:0 (12:0). Beim höchsten Sieg der Vorbereitung war Nazarov mit sieben Treffern der torhungrigste Profi, Adler (4), Soukou, Köpke und Mario Kvesic (je 3) folgten auf den Plätzen.

drm

18 Klubs starten in die Saisonvorbereitung
Die Sommerfahrpläne der Zweitligisten
Erzgebirge Aue
Erzgebirge Aue

Trainingsauftakt: 13.6. Trainingslager: 3. bis 12.7. in Höckendorf, 19. bis 23.7. in Bodenmais
© Getty Images

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine