Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
28.03.2016, 18:30

Verteidiger Margreitter sieht, "dass die Mannschaft funktioniert"

Spätzünder: Der Club und die letzte halbe Stunde

Vielen Zweitligisten kam die Länderspielpause durchaus gelegen, der 1. FC Nürnberg allerdings hätte wohl gerne darauf verzichtet. Fünf Siege in Folge und eine vereinsinterne Rekordserie von 17 Spielen ohne Niederlage zieren die Club-Statistik. Verteidiger Georg Margreitter gestand aber ein, dass "einiges an Druck" abgefallen sei. Und der ist vor Angstgegner FSV Frankfurt nicht kleiner - wäre da nicht die letzte halbe Stunde.

Ist aus der Nürnberger Viererkette aktuell nicht mehr wegzudenken: Georg Margreitter.
Ist aus der Nürnberger Viererkette aktuell nicht mehr wegzudenken: Georg Margreitter.
© picture allianceZoomansicht

Seit 16 Spielen gehört Margreitter zum festen Inventar in der Nürnberger Viererkette. Nur beim Gastspiel in Heidenheim (3:0) wurde der Österreicher 24 Minuten vor dem Ende ausgewechselt, ansonsten verpasste er seit dem 12. Spieltag keine einzige Minute (kicker-Notenschnitt 3,16). Auch deswegen kam ihm die Länderspielpause gerade recht: "Wir hatten so viele Highlights in den letzten Wochen. Da fällt doch einiges an Druck ab."

Die Serie von 17 ungeschlagenen Spielen ist auch eng mit seinem Namen verknüpft. "Es ist auf jeden Fall beeindruckend. Wenn ich jetzt Teil davon sein darf, ist das umso schöner", spielt Margreitter in einem Interview auf fcn.de auf seine anfänglichen Probleme im Frankenland an. Neben einer "Portion Glück" sieht der 27-Jährige den anhaltenden Erfolg vor allem in der Moral der Mannschaft: "Was uns in dieser Phase auszeichnet? Dass wir nie aufstecken."

Rückstand? Kein Problem!

Selbst bei Rückständen sei es nicht selten, dass "wir die Nerven und den Glauben an uns behalten". Das fulminante 3:1 gegen Spitzenreiter Leipzig nach zwischenzeitlichem 0:1-Rückstand ist mit Glück nicht mehr zu erklären: "Das sind schon die Zeichen, an denen man sieht, dass die Mannschaft funktioniert."

Das sind schon die Zeichen, an denen man sieht, dass die Mannschaft funktioniert.Georg Margreitter über die Moral des FCN

Ein Erfolgsrezept von Trainer René Weiler ist indes auch, dass der FCN in Sachen Fitness im Unterhaus ganz oben mitmischt. Während die Gegner in der Vergangenheit häufig abbauten, legten die Franken nochmal einen Zahn zu. Bester Nachweis: In Bielefeld (4:0) und gegen Leipzig (3:1) schoss der Club alle seine sieben Tore ab der 60. Minute. Ein Strohfeuer war das kaum, lässt sich doch im Saisonverlauf ein Muster erkennen. Schließlich erzielten die Nürnberger 53,7 Prozent ihrer Saisontore (29 von 54) in der letzten halben Stunde.

Margreitter: "Dürfen uns keine Fehler erlauben"

Szene aus dem Hinspiel: Die Nürnberger kamen nicht über ein 1:1 hinaus.
Szene aus dem Hinspiel: Die Nürnberger kamen nicht über ein 1:1 hinaus.
© picture allianceZoomansicht

Eine Qualität, die sich die Weiler-Elf auch im so wichtigen Endspurt behalten möchte. Weitermachen damit will der FCN direkt beim Gastspiel in Frankfurt am kommenden Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de), welches in vielerlei Hinsicht ein besonderes wird. Nicht nur, dass der Club seine sagenhafte Serie von 17 Spielen ohne Pleite eben gegen den FSV in der Hinrunde begann (1:1). Hinter der Mannschaft von Coach Tomas Oral verbirgt sich auch so etwas wie ein kleiner Angstgegner: Die Bilanz aus 15 Aufeinandertreffen in der 2. Liga ist bescheiden (3/7/5), am Bornheimer Hang war in der Vergangenheit zudem traditionell wenig zu holen (1/2/4).

Der einzige Auswärtssieg in Frankfurt ist datiert vom 20. Mai 1995 (2:1). Höchste Zeit also, den Fluch zu verjagen. Ein Dreier ist angesichts von drei Zählern Rückstand auf Leipzig und Freiburg ohnehin Pflicht, das weiß auch Innenverteidiger Margreitter: "Wir dürfen uns keine Fehler erlauben." Wenn es bis zur 60. Minute noch nicht so läuft, würde man beim FCN zumindest nicht in Panik verfallen.

msc

Tabellenrechner 2.Bundesliga
28.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Margreitter

Vorname:Georg
Nachname:Margreitter
Nation: Österreich
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:07.11.1988