Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
22.03.2016, 21:31

Freiburg ist nun der Gejagte

Petersen: "Ein Hauen und Stechen"

Das Aufstiegsrennen nimmt langsam dramatische Züge an. Leipzig schien enteilt, ist aber spätestens nach dem 1:3 im Topspiel in Nürnberg wieder auf dem Boden der Tatsachen gelandet - und seit Montagabend nur noch Zweiter. Freiburg hat die Spitze mit dem 1:0 gegen den Karlsruher SC übernommen. "Ich denke, insgesamt waren wir das eine Tor besser", analysierte Nils Petersen das harte Stück Arbeit gegen den KSC und den wichtigen Dreier mit Blick auf die Rückkehr in die Bundesliga.

Freiburg-Torjäger Nils Petersen gegen Rene Vollath (re.).
Enge Kiste, nicht nur gegen den KSC: Freiburg-Torjäger Nils Petersen gegen Rene Vollath (re.).
© picture allianceZoomansicht

"Momentan ist es schwer, uns zu bezwingen. Wir haben extreme Stabilität und Konstanz", hatte sich Petersen jüngst geäußert, die Breisgauer haben dies im Baden-Derby eindrucksvoll unterstrichen. Torwart Alexander Schwolow blieb zum achten Mal in dieser Saison ohne Gegentor, der Sport-Club kassierte nur deren drei in den letzten sechs Spielen.

Die Nürnberger, die Petersen aufgrund deren Hartnäckigkeit und deren beeindruckender Serie (17 ungeschlagene Spiele) als "Quälgeister" bezeichnet hatte, setzen Freiburg unter Druck. Die Elf von Trainer Christian Streich hält diesem jedoch Stand und scheint sich vom Club anstacheln zu lassen - sechs Siege in Folge, Vereinsrekord von der Saison 2008/09 eingestellt.

Die Tabellenführung ist mir total egal, die interessiert mich nicht, darum geht es nicht. Dafür kann ich mir nichts kaufen.Freiburg-Coach Christian Streich

Ihm gehe es nicht um Statistiken, "sondern mehr um das Erlebnis und den Tag danach", hatte Streich betont. Der Tag nach dem 1:0 gegen den KSC dürfte ihm besonders gut getan haben. Zumal Karlsruhe "bärenstark" war, wie der SC-Trainer betont, den Breisgauern vor allem in der ersten Hälfte mächtig Kopfzerbrechen bereitete und einem Tor näher war als die Heimelf. "Gut war, wie sich die Mannschaft in der Pause gesammelt hat, dann gut ins Spiel gefunden und das Tor gemacht hat. Es war auch danach noch eng, aber so ein Spiel dann mit 1:0 zu gewinnen, das haben wir auch einmal gebraucht."

Petersen: "Alle wollen ihr Ding durchziehen"

Am 4. April gilt es für Freiburg in Fürth, die wieder errungene Tabellenführung zu verteidigen. Schließlich wird das "ein Hauen und Stechen um die ersten beiden Plätze. Eine spannende Angelegenheit ist garantiert", wie Petersen unterstreicht: "Keine von den drei Mannschaften spielt noch einmal gegeneinander. Alle wollen ihr Ding durchziehen und ihre Spiele gewinnen. Man wird sicher so viele Punkte wie schon lange nicht mehr brauchen."

nik

Video zum Thema
kicker.tv Hintergrund- 22.03., 08:37 Uhr
Streich: "Das hatte ich erwartet"
Freiburgs Coach Christian Streich freute sich in der Pressekonferenz, gegen Karlsruhe beim 1:0 ein erwartet "enges Spiel gewonnen zu haben". In der Nachbetrachtung gab es zwischen Streich und KSC-Coach Markus Kauczinski denn auch keine großen Meinungsverschiedenheiten. Die Analyse der Trainer ...
Alle Videos in der ÜbersichtAlle Videos per RSS
Tabellenrechner 2.Bundesliga
22.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Petersen

Vorname:Nils
Nachname:Petersen
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:06.12.1988

weitere Infos zu Streich

Vorname:Christian
Nachname:Streich
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg

Vereinsdaten

Vereinsname:SC Freiburg
Gründungsdatum:30.05.1904
Mitglieder:8.900 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Schwarzwaldstraße 193
79117 Freiburg im Breisgau
Telefon: (07 61) 38 55 10
Telefax: (07 61) 38 55 11 50
E-Mail: scf@scfreiburg.com
Internet:http://www.scfreiburg.com