Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.03.2016, 19:30

Kaiserslautern: Fünfte Niederlage in Folge

Fünfstück steht auf der Kippe

Die Partie des 1. FC Kaiserslautern bei Fortuna Düsseldorf steht fast spiegelbildlich für den bisherigen Saisonverlauf. Die Roten Teufel betrieben viel Engagement, bewiesen Moral und steckten Rückschläge weg, brachten sich aber durch zahlreiche individuelle Fehler um einen möglichen Erfolg. So stand nach einer erneut ungenügenden Defensivleistung eine 3:4-Niederlage bei Fortuna Düsseldorf auf der Anzeigetafel. Die fünfte Niederlage in Serie, die auch für Trainer Konrad Fünfstück nach kicker-Informationen bittere Folgen haben könnte.

Konrad Fünfstück
Konrad Fünfstück und sein 1. FC Kaiserslautern betrieben auch in Düsseldorf viel Aufwand, stehen aber erneut mit leeren Händen da.
© picture allianceZoomansicht

Immerhin stellten die Pfälzer zumindest ihre Abschlussschwäche ab und erzielten erstmals in diesem Jahr mehr als zwei Tore. Wobei die Fortunen in Person von Alexander Madlung den Roten Teufeln sogar noch unter die Arme griffen. Dem Routinier der Rheinländer unterlief nach einer Stunde ein Eigentor. Das zwischenzeitliche 1:1 durch Marcel Gaus (5.) sowie der schöne Freistoß-Treffer durch Zimmer (66.) deuteten aber das Offensivpotenzial der Lauterer an.

Doch die Patzer in der Abwehr führten zur erneuten Niederlage. Beim 1:2 durch Oliver Fink (39.) verlor die FCK-Abwehr Adam Bodzek aus den Augen, beim 1:3 (43.) profitierte Nikola Djurdjic davon, dass Keeper Zlatan Alomerovic planlos weit aus seinem Tor eilte. Und beim 4:3 durch Kerem Demirbay (69.) verlor Patrick Ziegler das Duell gegen Djurdjic, der Torschütze war anschließend erneut völlig ungedeckt.

Fünfstück: "Wir befinden uns im Abstiegskampf"

Viel Aufwand - null Ertrag. Obwohl der 1. FC Kaiserslautern in der Esprit-Arena nicht schlechter als die Fortuna war und streckenweise sogar mehr von der Partie hatte, jubelte am Ende einmal mehr der Gegner - zum fünften Mal in Folge, was den 1. FCK noch näher an die gefährdete Zone heranrücken lässt.

"Wir befinden uns im Abstiegskampf", gab Konrad Fünfstück nach der Partie im Interview mit dem TV-Sender Sky unumwunden zu. Ob die Vereinsführung ihm weiterhin vertraut, diesen erfolgreich zu bestreiten, darf bezweifelt werden. Denn nach kicker-Informationen wurde bereits vor der Düsseldorf-Partie im Lauterer Aufsichtsrat für den Fall einer neuerlichen Pleite über die Ablösung Fünfstücks diskutiert.

Zwar betonte Fünfstück die positiven Aspekte der Partie: "Wir sind zweimal zurückgekommen, das beweist, dass das Team lebt", so der 35-Jährige. Allerdings musste Fünfstück auch eingestehen, dass die Niederlage auch den eigenen Unzulänglichkeiten geschuldet war: "Wir müssen einfach konsequenter verteidigen und vorne die sich bietenden Chancen nutzen", sprach er die alten Defizite an.

Interimslösung im Falle einer Ablösung Fünfstücks

Sollte es zu einer Entlassung des 35-Jährigen kommen, würde Kaiserslautern nach kicker-Informationen auf eine Interimslösung bis Saisonende setzen. Denn im Sommer steht auf dem Betzenberg so oder so ein totaler Umbruch an. Unter anderem steht noch kein Nachfolger für den Ende Juni scheidenden Vorstandsvorsitzenden Stefan Kuntz fest. Um der noch zu bestimmenden neuen sportlichen Leitung nicht vorzugreifen, soll im Falle einer Ablösung Fünfstücks ein klassischer Feuerwehrmann ein weiteres Abstürzen in der Tabelle verhindern.

FCK-Anhänger randalieren am Kölner Hauptbahnhof

Ihren Frust über die unnötige Niederlage ließen Teile der FCK-Anhänger am Kölner Hauptbahnhof freien Lauf. Wie ein Sprecher der Kölner Polizei bestätigte, haben "etwa 400 Anhänger" des Zweitligisten auf der Rückreise in die Pfalz beim Zwischenstopp in der Domstadt randaliert.

"Die Bundespolizei hat am Nachmittag um dringende Unterstützung gebeten, nachdem die Beamten von einigen Randalierern angegriffen wurden", führte der Sprecher aus. Die FCK-Anhänger sollen unter anderem die Beamten mit Absperrgittern angegriffen haben, dabei soll es auch Verletzte gegeben haben. Einige Gleise und Bahnsteige mussten vorübergehend gesperrt werden. Als sich gegen 18 Uhr die Situation beruhigt hatte, wurden die FCK-Fans mit einen Ersatzzug Richtung Koblenz ausgefahren.

jer/Carsten Schröter

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Fünfstück

Vorname:Konrad
Nachname:Fünfstück
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Kaiserslautern

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Kaiserslautern
Gründungsdatum:02.06.1900
Mitglieder:18.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Fritz-Walter-Straße 1
67663 Kaiserslautern
Telefon: (0631) 31 88 0
Telefax: (06 31) 31 88 29 0
E-Mail: info@fck.de
Internet:http://www.fck.de