Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.03.2016, 12:54

Braunschweig will Sieglos-Serie beenden

Lieberknecht fordert bei Union den Kampfmodus

Dass Eintracht Braunschweig sich in dieser Saison mehr erhofft hatte, als aktuell mit 35 Punkten auf dem achten Tabellenlatz zu stehen, ist klar. Seit mittlerweile fünf Ligaspielen warten die Löwen auf einen Sieg. Trainer Torsten Lieberknecht fordert eine geschlossene Mannschaftsleistung am Freitag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) bei Union Berlin. Der Coach warnte vor allem vor Kontern der Köpenicker.

Torsten Lieberknecht
Ein kritischer Blick: Mit den letzten Ergebnissen konnte Braunschweigs Trainer Torsten Lieberknecht nicht zufrieden sein.
© imagoZoomansicht

"Es nagt an uns allen", sagte Braunschweigs Trainer Lieberknecht am Donnerstag mit Blick auf die aktuelle Punkteausbeute. "Aber deshalb fehlt uns nicht komplett das Selbstvertrauen." Den letzten Ligasieg feierte die Eintracht am 14. Februar, als Bielefeld mit 1:0 besiegt wurde. In den folgenden fünf Spielen gab es drei Remis und zwei Niederlagen. Dank dieser Serie haben sich die Löwen endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet.

"Wir wissen, dass wir Qualität haben, jetzt müssen wir gegen Union bestehen und uns Selbstvertrauen holen", gibt Lieberknecht vor. "Das Spiel an der Alten Försterei ist eines, auf das man sich grundsätzlich freut." Auch Mittelfeldmann Patrick Schönfeld freut sich auf die Auswärtsfahrt nach Berlin: "Spiele wie auf St. Pauli oder an der Alten Försterei, und dann auch noch bei Flutlicht, machen einfach Bock."

Wie viel Spaß die Braunschweiger am Freitag haben werden, wird sich zeigen, doch es wäre mal wieder an der Zeit, dreifach zu punkten. In Berlin wird es jedoch nicht leicht, die Eisernen präsentierten sich vor heimischem Publikum zuletzt sehr stark, gewannen vier Begegnungen in Serie. "Union ist sehr konterstark und sie rufen vor allem zu Hause gute Leistungen ab", weiß auch der Coach der Eintracht.

Ofosu-Ayeh fällt aus

Fehlen wird am Freitag Phil Ofosu-Ayeh, der Probleme an der Achillessehne hat. Mohammed Baghdadi hat zuletzt reduziert trainiert, ansonsten sind bis auf Marcel Correia (fällt mit einer Sprunggelenksverletzung bis Saisonende aus) alle Mann an Bord. ´"Wir müssen uns als Mannschaft zeigen, in einen Kampfmodus kommen und uns selbst helfen", gibt Lieberknecht die Marschroute aus.

mst

Tabellenrechner 2.Bundesliga
17.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schönfeld

Vorname:Patrick
Nachname:Schönfeld
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Braunschweig
Geboren am:21.06.1989

weitere Infos zu Lieberknecht

Vorname:Torsten
Nachname:Lieberknecht
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Braunschweig