Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
16.03.2016, 14:22

Eintracht Braunschweig seit fünf Spielen ohne Sieg

Sauer: "Müssen das Glück erzwingen"

Nur drei Punkte holte Eintracht Braunschweig aus den vergangenen fünf Spielen, damit haben sich die Löwen endgültig aus dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Immerhin ein persönliches Erfolgserlebnis feierte Mittelfeldmann Maximilian Sauer, der am 25. Spieltag gegen Duisburg (1:1) nach langer Verletzung sein Comeback gab. Doch auch der 21-Jährge weiß, dass die Eintracht in den kommenden Wochenende bessere Leistungen liefern muss. Damit will sie bereits am Freitag (18.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) anfangen.

Maximilian Sauer
"Mit den Ergebnissen sind wir auf keinen Fall zufrieden": Braunschweigs Maximilian Sauer.
© imagoZoomansicht

Sauer hatte sich binnen kürzester Zeit zwei Muskelfaserrisse zugezogen und war schließlich in der Winter-Vorbereitung durch eine Zerrung zurückgeworfen worden. "Natürlich ist es hart, die Jungs dann trainieren zu sehen. Wir sind jedoch Profis, müssen das akzeptieren und weiter arbeiten", beschreibt er seine Zeit während der Verletzung auf der Vereinswebsite der Braunschweiger. Nach etwas mehr als drei Monaten Pause stand der Mittelfeldmann beim 1:1 gegen Duisburg am 6. März erstmals wieder auf dem Platz - gleich von Beginn an. "Es hat mich sehr gefreut. Vor allem war es schön, dass die Partie hier zu Hause vor den eigenen Fans war und ich von Anfang an auflaufen durfte", berichtet Sauer.

Im letzten Spiel bei Greuther Fürth (0:3) saß er zunächst nur auf der Bank, wurde aber bereits nach 20 Minuten für Phil Ofosu-Ayeh eingewechselt. Doch auch Sauer konnte die deutliche Niederlage gegen die Franken nicht verhindern. "Mit den Ergebnissen sind wir auf keinen Fall zufrieden", spielt der 21-Jährige auf die Serie von nun fünf Spielen ohne Sieg (0/3/2) an. "Im Moment fehlt uns auch einfach das Quäntchen Glück, welches in der Hinrunde ganz gut geklappt hat", sagt Sauer. "Beim Hinspiel gegen Karlsruhe ist fast jeder Schuss ein Tor und wir gewinnen 6:0. Dieses Glück müssen wir wieder versuchen, zu erzwingen. Und da wollen wir bei Union gleich mit anfangen."

Am Freitag sind die Eisernen der nächste Gegner von Braunschweig. Tabellarisch ist die Saison für die Löwen so gut wie gelaufen, auf Platz drei beträgt der Rückstand 15 Punkte und auf Platz 16 hat die Eintracht elf Punkte Vorsprung. Dennoch will sich die Mannschaft von Trainer Torsten Lieberknecht sauber aus der Spielzeit verabschieden und dann in der neuen Saison wieder angreifen.

"Wir müssen den Kampf annehmen"

"Es wird sicherlich ein brutal schweres und kampfbetontes Spiel", blickt Sauer bereits auf die Partie in Berlin. "Die Unioner haben eine gute Stimmung im Stadion und Fans, die ihre Mannschaft nach vorne peitschen. Wir müssen den Kampf annehmen und wie gesagt das Glück erzwingen, damit wir endlich wieder punkten." An das Hinspiel haben die Löwen gute Erinnerung, es gab zu Hause einen 2:1-Sieg. Ein ähnliches Resultat würden sie auch für das Rückspiel am Freitag sofort unterschreiben.

mst

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sauer

Vorname:Maximilian
Nachname:Sauer
Nation: Deutschland
Verein:Eintracht Braunschweig
Geboren am:15.05.1994

Vereinsdaten

Vereinsname:Eintracht Braunschweig
Gründungsdatum:15.12.1895
Mitglieder:4.450 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Gelb
Anschrift:Hamburger Straße 210
38112 Braunschweig
Telefon: (05 31) 23 23 00
Telefax: (05 31) 23 23 030
E-Mail: eintracht@eintracht.com
Internet:http://www.eintracht.com/