Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.03.2016, 18:45

Sperre nach Platzverweis gegen Nürnberg

Hornig fehlt Bielefeld nur bei 1860

Seit sechs Spielen wartet Arminia Bielefeld auf einen Sieg, nur zwei Punkte gab es in dieser Zeit. Kein Wunder, dass die Abstiegszone näher rückt. Im nun folgenden Spiel bei dem sich von unten hoch arbeitenden TSV 1860 München muss der DSC auf Manuel Hornig verzichten. Allerdings auch nur in diesem Spiel.

Szene mit Nachspiel: Schiedsrichter Martin Petersen zeigt Rot für Manuel Hornig (re.)
Szene mit Nachspiel: Schiedsrichter Martin Petersen zeigt Rot für Manuel Hornig (re.).
© imagoZoomansicht

Beim 0:4 gegen den 1. FC Nürnberg am Freitag hatte Hornig in der 64. Minute die Rote Karte gesehen, nachdem beim Stand von 0:1 im Zweikampf mit ihm Niklas Füllkrug zu Fall gekommen war. Schiedsrichter Martin Petersen wertete dies als Notbremse. Am Montag sprach nun das DFB-Sportgericht sein Urteil: Für ein Spiel wurde Hornig gesperrt, der damit im Auswärtsspiel beim TSV 1860 München fehlen wird.

Kein günstiger Zeitpunkt für einen Ausfall, kann die Partie in der bayrischen Landeshauptstadt doch wegweisenden Charakter haben: Während bei den auf Rang 15 notierten Münchnern durch das 1:2 in Leipzig gerade erst eine drei Spiele andauernde Siegesserie riss, beträgt der Vorsprung der Arminia (13.) auf den Relegationsrang 16 angesichts der aktuellen Durststrecke nur noch fünf Zähler. "In München wartet nun ein Sechs-Punkte-Spiel auf uns", weiß auch Brian Behrendt.

Spielbericht

Die ausgesprochene Sperre für Hornig bedeutet aber auch: Länger fehlt der 33-Jährige nicht - in den Duellen mit der akut abstiegsbedrohten Fortuna aus Düsseldorf mit dem neuen Trainer Friedhelm Funkel und dem zuletzt abgerutschten SV Sandhausen wäre der Abwehrspieler wieder spielberechtigt.

bru

Tabellenrechner 3.Liga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Hornig

Vorname:Manuel
Nachname:Hornig
Nation: Deutschland
Verein:Arminia Bielefeld
Geboren am:18.12.1982