Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.03.2016, 15:25

Düsseldorf: Nach vierter Niederlage in Serie

Nach 81 Tagen: Kurz fliegt bei der Fortuna

Fortuna Düsseldorf konnte den Abwärtstrend auch unter Marco Kurz nicht beenden. Beim SV Sandhausen setzte es die vierte Niederlage (0:1) in Serie. Die Rheinländer bleiben damit auf dem Relegationsplatz. Nach nur sieben Spielen und mageren vier Punkten war das gleichbedeutend mit dem Aus für Coach Marco Kurz.

Marco Kurz
Gab in Düsseldorf nur ein kurzes Intermezzo: Trainer Marco Kurz.
© imagoZoomansicht

Das entscheidende Tor in einem schwachen Spiel fiel auf kuriose Weise: Bei einer missglückten Rettungsaktion schoss Karim Haggui Denis Linsmayer an, von dessen Kopf flog der Ball über die Linie (78.). Sandhausen kann nach zuvor vier Niederlagen in Serie durchatmen - der Abstand zur Fortuna wuchs auf neun Punkte. Dagegen spürt Düsseldorf von hinten nun schon den Atem von Paderborn.

"Wir sind gut ins Spiel gekommen, hatten auch schon in der Anfangsphase unsere Möglichkeiten. Die erste Halbzeit war von uns in Ordnung, auch wenn wir kurz vor der Pause durch den verschossenen Elfmeter Glück hatten. Aus der Pause sind wir wieder gut gekommen, haben die erste Aktion, als Torwart Knaller hervorragend hält", sagte Kurz. "Wir waren das bessere Team und wollten mehr Fußball spielen, doch in der zweiten Hälfte wurden dann fast nur noch lange Bälle geschlagen und es kam auf die zweiten Bälle an. Der entscheidende landet bei Sandhausen und wir geraten in Rückstand. Das ist bitter, aber wir müssen das Glück auch mehr erzwingen als über weite Strecken der Partie."

"Leistungen lassen keine andere Entscheidung"

Am Sonntag ging es dann ganz schnell und Düsseldorf beurlaubte seinen Coach. "Die Leistungen der Mannschaft in den letzten Partien und die Niederlage in Sandhausen lassen keine andere Entscheidung zu. Wir konnten nicht erkennen, dass es ein Aufbäumen gegen den Abstieg gibt", begründete Vorstand Paul Jäger. "Die Maßnahme soll der Mannschaft in unserer schwierigen Situation den nötigen Impuls geben", hofft Sportdirektor Rachid Azzouzi.

Die Rheinländer sind mit Frank Kramer in die Saison gegangen (3 Siege/4 Remis/8 Niederlagen). Peter Hermann übernahm interimsmäßig ab dem 16. Spieltag (2/1/1), ehe Kurz das Vertrauen geschenkt wurde (1/1/5). Laut Angaben des Vereins soll der Nachfolger schon zeitnah präsentiert werden.

tru

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

15 Leserkommentare

Sonnenloewe
Beitrag melden
14.03.2016 | 15:38

@Pauli kuddel

Zitat: "Auf dem Höhepunkt seines Treibens auch noch den Torwarttrainer zum Cheftr[...]
Dresslorr
Beitrag melden
14.03.2016 | 12:31

Was für eine Inkompetenz in solch einem Verein!

Bin zwar im Süden der Republik beheimatet und somit F95 betreffend nur Außenstehender, aber dennoch [...]
Sascha1895
Beitrag melden
14.03.2016 | 12:12

Wie lange noch Herr Azzouzi?????

Die Amtszeit von Kurz war kürzer als die Suche von Herrn Azzouzi nach der Entlassung von Kramer. Jetzt [...]
sonny_crockett
Beitrag melden
14.03.2016 | 11:55

was macht eigentlich...

... antoine hey?????

und warum darf der azzouzi da weiter rumfuhrwerken?
svenne09
Beitrag melden
14.03.2016 | 10:27

Unglaublich

Was da abgeht ist nicht zu fassen. Fortuna hat ein enormes Potenzial und es sind seit Meier weg ist [...]

Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Kurz

Vorname:Marco
Nachname:Kurz
Nation: Deutschland
Verein:Fortuna Düsseldorf