Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
12.03.2016, 11:45

Heidenheims Angreifer freut sich auf den Wildpark

Thomallas Wiedersehen mit seinem Jugendverein

Die Partie am Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) zwischen dem Karlsruher SC und Heidenheim ist ein ganz besonderes Spiel für FCH-Angreifer Denis Thomalla. Der Stürmer trifft auf seinen Jugendverein. Der 23-Jährige ist aktuell gut drauf und konnte in sechs Spielen schon zweimal treffen. Vor seinem ehemaligen Arbeitgeber hat er großen Respekt und erwartet eine schwere Aufgabe.

Denis Thomalla
Freut sich auf das Gastspiel beim KSC: Heidenheims Denis Thomalla.
© imagoZoomansicht

Thomalla ist bis zum Saisonende von Lech Posen an den 1. FC Heidenheim ausgeliehen, doch es könnte durchaus sein, dass der Stürmer länger beim Zweitligisten bleibt, denn er hat richtig gut eingeschlagen. Im ersten Spiel nach der Winterpause wurde er noch eingewechselt, in allen fünf folgenden Partien stand er über 90 Minuten auf dem Feld - dabei gelangen ihm zwei Tore und eine Vorlage. "Im neuen Verein dann auf Anhieb zu treffen, ist besonders schön", freute sich der Angreifer in einem Interview auf der Vereinswebsite des KSC. "Dadurch tankt man nicht nur Selbstvertrauen, sondern kann auch innerhalb der Mannschaft ein gutes Bild von sich abgeben und so ihr Vertrauen gewinnen."

Das Vertrauen seines Trainers Frank Schmidt wird der Stürmer wohl auch am Sonntag im Spiel in Karlsruhe bekommen, jener Verein, bei dem er in der Jugend bis 2010 spielte. "Der KSC ist ein sehr familiärer Verein und ich habe es wirklich gemocht, dort ein Teil gewesen zu sein. Deshalb ist mir der Klub auch ans Herz gewachsen, ohne jetzt aber ein wirklicher 'Fan' zu sein", verriet Thomalla.

Zum Verein selber habe der 23-Jährige laut eigenen Aussagen zwar keinen Kontakt mehr, doch er ist öfter "gemeinsam mit meiner Frau in Karlsruhe, um dort Freunde und Bekannte zu besuchen". Am Sonntag ist Thomalla aus einem anderen Grund in Baden, es geht in der Liga gegen den KSC. Und Heidenheim ist gut drauf, verlor nur eines der letzten sechs Ligaspiele (drei Siege, zwei Remis) - und das gegen Spitzenreiter Leipzig.

"Müssen auf allen Positionen wachsam sein

"Ich freue mich tierisch auf die Partie und darauf, mal wieder im Wildpark zu sein", so Thomalla. "Als Jugendspieler hatten wir nur sehr selten die Möglichkeit, im Stadion aufzulaufen. Aber ich kenne den Wildpark noch sehr gut durch meine Zeit als Balljunge." Jetzt kehrt er als Gästespieler zurück und will seinem ehemaligen Verein das Leben so schwer wie möglich machen. Doch leicht wird das nicht. "Der KSC hat gute Offensivspieler in seinen Reihen, vor allem auf den Außenbahnen.", weiß der Stürmer. "Auch wenn Manuel Torres aktuell verletzt ist, können Spieler wie Hiroki Yamada immer für Gefahr sorgen. Aber natürlich müssen wir generell auf allen Positionen aufpassen und wachsam sein."

mst

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Thomalla

Vorname:Denis
Nachname:Thomalla
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Heidenheim
Geboren am:16.08.1992

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Frank
Nachname:Schmidt
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Heidenheim

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Heidenheim
Gründungsdatum:01.01.2007
Mitglieder:2.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Blau-Weiß
Anschrift:Schlosshaustraße 162
89522 Heidenheim a. d. Brenz
Telefon: (0 73 21) 9 47 18 00
Telefax: (0 73 21) 9 47 18 01
E-Mail: info@fc-heidenheim.de
Internet:http://www.fc-heidenheim.de/