Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
09.03.2016, 14:50

Paderborn: Heuer Fernandes weiter im Tor

Müller: "Können auch gegen Top-Teams punkten"

Hinter dem SC Paderborn liegt bisher ein chaotisches und sportlich katastrophales Jahr 2016. Am Freitagabend steht nun der schwere Gang an das Millerntor zum FC St. Pauli bevor. Der neue Coach René Müller tritt die Reise nach Hamburg aber mit Zuversicht an. Personell kann Müller aus dem Vollen schöpfen, in die Karten schauen ließ er sich auf der Pressekonferenz am Mittwoch aber nicht.

René Müller
Paderborns neuer Coach René Müller rechnet sich am Millerntor durchaus etwas aus.
© imagoZoomansicht

Seit 13 Spielen wartet der SC Paderborn auf einen Sieg, im Jahr 2016 holten die Ostwestfalen in den sechs Partien bisher nur drei Zähler und erzielten dabei mickrige zwei Tore. Trotz dieser niederschmetternden Bilanz freut sich Trainer René Müller auf das Gastspiel am Freitagabend (18.30 Uhr, LIVE! auf kicker.de) beim FC St. Pauli: "Ein Abendspiel am Millerntor ist ein absolutes Highlight. Ich freue mich darauf, die Mannschaft auch", sagte Müller. Chancenlos sieht er seine Elf beim derzeitigen Tabellenvierten keineswegs: "Wir sind in der Lage, auch gegen Top-Teams zu punkten", schickte er eine kleine Kampfansage Richtung der Kiez-Kicker.

Als "Kernkompetenzen" zum Erfolg in der Hansestadt sieht Müller das "schnelle Umschaltspiel in beide Richtungen" sowie das "konsequente Ausspielen der schnellen Konter-Aktionen" an. Bei seinem Vorhaben steht im sein kompletter Kader zur Verfügung, alle Spieler meldeten sich für die Partie fit.

Allerdings ließ er sich nur wenig in die Karten gucken. Immerhin bestätigte Müller, dass Daniel Heuer Fernandes wieder zwischen den Pfosten stehen wird. Lukas Kruse bescheinigte er zwar einen "Top-Charakter", doch sportlich gebe es keine Gründe für einen Wechsel auf der Torhüterposition.

Saglik hinterlässt "guten Eindruck"

Ob der beim 1:1 gegen die SpVgg Greuther Fürth wegen einer Gelbsperre fehlende Michael Heinloth wieder in die Startelf rücken wird, ließ Müller dagegen offen. Alternativen für die rechte Seite wären auch Khaled Narey, der gegen das Kleeblatt begann, oder Marcel Ndjeng. "Da lasse ich mir noch nicht in die Karten schauen", ließ Müller seine Entscheidung noch offen.

Chancen auf einen Platz von Beginn an kann sich auch Angreifer Mahir Saglik ausrechnen. Der unter Müllers Vorgänger Stefan Effenberg aussortierte Routinier kam gegen die Fürther zu einem Kurzeinsatz und drängte sich unter der Woche im Training auf: "Er trainiert engagiert und fügt sich nahtlos ins Team ein", so Müller: "Er hinterlässt einfach einen guten Eindruck bei mir".

jer

Tabellenrechner 2.Bundesliga
09.03.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Heuer Fernandes

Vorname:Daniel
Nachname:Heuer Fernandes
Nation: Deutschland
  Portugal
Verein:SC Paderborn 07
Geboren am:13.11.1992