Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
04.03.2016, 21:54

Paderborn offensivschwächstes Team der Liga

SCP-Coach Müller: "Den Push der Fans erarbeiten"

Nach der Entlassung von Stefan Effenberg soll beim SC Paderborn der Blick wieder auf das Sportliche gelenkt werden. Ein Sieg muss dringend her, am besten schon beim Heimspiel am Samstag (13 Uhr, LIVE! auf kicker.de) gegen Fürth. Der neue Trainer René Müller hatte zwar noch nicht viel Zeit, Akzente zu setzen. Von seiner Mannschaft erwartet er aber einen mutigen, offensiven Auftritt.

Mahir Saglik
Wurde von René Müller nach seiner Suspendierung wieder ins SCP-Aufgebot berufen: Mahir Saglik.
© imagoZoomansicht

Ein "Paderborner Junge" kehrt am Samstag in den Kader des SCP zurück: Mahir Saglik wird erstmals nach seiner Suspendierung im Dezember wieder im Aufgebot stehen. "Ich weiß zu hundert Prozent, dass Mahir sich zerreißen wird", sagte Müller in der Pressekonferenz nach seinem Amtsantritt. Ob der 32-jährige gebürtige Paderborner in der Startelf steht, lässt der Trainer offen. Er ist sich aber sicher, "dass er uns mit seiner Qualität und seinem Torinstinkt gut tut".

Für den Tabellenvorletzten muss dringend ein Sieg her, soll nicht der Anschluss an das rettende Ufer verloren gehen. Müller beschwört vor dem Spiel gegen Fürth das Wir-Gefühl: "Wir müssen die Fans mit der Art und Weise, wie wir Fußball spielen, hinter uns bringen." Deshalb fordert er einen mutigen, offensiven Auftritt seiner Mannschaft. Das gehe nur mit dem nötigen Selbstvertrauen. "Da müssen wir die richtige Balance finden, mit Einzelgesprächen, Gruppengesprächen, auch mit psychologischen Maßnahmen und Emotionalität."

Ich weiß zu hundert Prozent, dass Mahir sich zerreißen wird.René Müller über den nach seiner Suspendierung wieder berufenen Mahir Saglik

Die "Grundtugenden des Fußballs" rückt Müller in den Vordergrund: Laufbereitschaft, Leidenschaft und Aggressivität. Das Spiel gegen Fürth, verspricht der SCP-Coach, werde sein Team intensiv und kämpferisch gestalten. "Die Unterstützung der Fans ist der Push, den wir uns erarbeiten müssen." Dass der Gegner kein bereitwilliger Punktelieferant sein dürfte, ist ihm klar: "Fürth hat eine klare Spielauffassung, ist zweikampfstark und im Kombinieren nach vorne sehr zielstrebig."

Das Problem des SCP liegt in der Offensive

Einsatzwillen und Defensivarbeit stimmten zuletzt beim SCP, nur die Ergebnisse ließen zu wünschen übrig. Die 0:1-Niederlage am vergangenen Wochenende gegen Leipzig war unglücklich, beim jüngsten 0:0 in Karlsruhe ließ die Abwehr der Paderborner wenig zu. Die Mängel offenbaren sich im Spiel nach vorn - im Jahr 2016 konnten die Ostwestfalen erst ein einziges Tor erzielen, mit 18 Treffern stellen sie die schwächste Offensive der Liga. Auch deshalb erhofft sich Müller neue Impulse von Rückkehrer Saglik.

Verzichten muss der Coach dagegen neben dem gesperrten Michael Heinloth (5. Gelbe Karte) auf Torhüter Lukas Kruse, der weiterhin Probleme an den Adduktoren hat und Thomas Bertels, der an einem Magen-Darm-Virus erkrankt ist. Unklar ist der Einsatz der angeschlagenen Süleyman Koc und Sebastian Schonlau.

kon

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Saglik

Vorname:Mahir
Nachname:Saglik
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:Vasas Budapest
Geboren am:18.01.1983

Vereinsdaten

Vereinsname:SC Paderborn 07
Gründungsdatum:01.06.1985
Mitglieder:10.007 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Blau-Schwarz
Anschrift:Paderborner Straße 89
33104 Paderborn
Telefon: (0 52 51) 87 71 90 7
Telefax: (0 52 51) 87 71 99 9
E-Mail: info@scpaderborn07.de
Internet:http://www.scpaderborn07.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun