Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.02.2016, 15:45

Gelingt Leipzig gegen Union Berlin der 14. Saisonsieg?

Vorverkauf brummt: RB plant neue Serie

Spitzenreiter RB Leipzig hat zum Auftakt des 22. Spieltages Union Berlin zu Gast. Nach der jüngsten 0:1-Niederlage auf St. Pauli wollen die Leipziger eine neue Erfolgsserie beginnen - zu Hause vor über 30.000 Zuschauern. Trainer Ralf Rangnick warnte am Mittwoch allerdings vor dem "überdurchschnittlich gut besetzten" Angriff der Köpenicker.

Willi Orban und Ralf Rangnick, RB Leipzig
Haben Respekt vor dem Union-Angriff: Willi Orban (l.) und Ralf Rangnick (r.).
© imagoZoomansicht

Wegen einer unterirdischen Chancenverwertung ist die Leipziger Serie von sechs Siegen in Folge am vergangenen Freitag beim FC St. Pauli (0:1) gerissen. Rangnick wollte angesichts der Gesamtleistung die Niederlage aber auch nicht als Warnschuss oder Signal verstanden wissen. "Bei uns braucht keiner ein Signal", so der Coach, "weil bei uns jeder weiß, dass wir uns Spiel für Spiel neu beweisen müssen". Am Freitag (LIVE! ab 18.30 Uhr bei kicker.de) gegen Union Berlin.

"Wir wollen unbedingt wieder gewinnen", sagte Willi Orban auf der Pressekonferenz am Mittwoch. "Die Vorfreude auf das kommende Heimspiel vor über 30.000 Fans ist riesig. Es wird eine super Stimmung sein", fügte der Innenverteidiger hinzu. Der Ticketvorverkauf brummt: 27.000 sicherten sich schon eine Karte, in der Hoffnung, am Freitagabend den 14. Saisonsieg der Leipziger zu sehen.

Leipzig ist auf die Berliner Grundausrichtung vorbereitet

Der Tabelle zufolge ist RB als Spitzenreiter freilich der Favorit gegen die auf Platz zwölf platzierten Berliner. Doch Rangnick warnt: "Mit Bobby Wood, Sören Brandy und Damir Kreilach ist Union im Angriff überdurchschnittlich gut besetzt." Das sieht auch Orban so: "Berlin ist offensiv sehr gut aufgestellt. Trotzdem wollen wir dominant auftreten und wenige Union-Chancen zulassen." Das System der Köpenicker spielt Rangnick dabei in die Karten. "Sie spielen in der Grundausrichtung ähnlich wie Braunschweig beim letzten Heimspiel. Darauf sind wir vorbereitet." Die Partie endete bekanntlich 2:0 für die Sachsen.

Informationen zur Startelf ließ der Trainer indes nicht durchsickern. Defensivspieler Stefan Ilsanker, der sich in Hamburg eine Schulterverletzung zugezogen hat, konnte noch nicht wieder mit der Mannschaft trainieren. Sein Einsatz am Freitag ist weiterhin fraglich. Je nach Heilungsverlauf steht Ilsanker ein bis zwei Wochen nicht zur Verfügung.

cfl

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Rangnick

Vorname:Ralf
Nachname:Rangnick
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig