Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.02.2016, 13:20

Streich hat die Probleme erkannt

Freiburger Fehlstart - kampfeslustiger Petersen

So schnell geht's. Komfortable fünf Punkte betrug der Vorsprung des SC Freiburg vor der Winterpause auf Verfolger Nürnberg, deren sechs gar auf den Vierten St. Pauli. Doch im Gegensatz zu den Breisgauern, die durch das 1:2 gegen Düsseldorf erstmals zweimal hintereinander verloren, blieb die Konkurrenz nicht in den Startlöchern stecken - und schon spürt der SCF den heißen Atem des genannten Duos. Mike Frantz versuchte, der Situation Positives abzugewinnen.

Haggui, Frantz und Petersen
Luft nach oben haben Nils Petersen (r.) und Mike Frantz, hier im Duell mit Karim Haggui.
© imagoZoomansicht

"Vielleicht ist es gut, dass jetzt der Wurm drin ist, und nicht in der entscheidenden Phase", meinte der nach Zeh-Operation und nur drei Trainingseinheiten in die Startelf zurückgekehrte Allrounder nach dem 1:2 gegen Düsseldorf, das dem 0:2 in Bochum beim Auftakt folgte. Dass Frantz seine Tugenden wie Dynamik und Aggressivität nicht in gewohnter Form einbringen konnte, versteht sich nach der zuvor wochenlangen Pause fast von selbst. Für den ehemaligen Nürnberger ist das kein Drama: "Die Power kommt sicherlich durch Spiele zurück."

Einige müssen sich bemühen, körperlich und mental wieder in Topverfassung zu kommen.Christian Streich

Wie Frantz erwischten gleich mehrere Freiburger einen eher schwächeren Tag. Christian Streich blieb dies nicht verborgen, der Coach weiß, wo es anzusetzen gilt: "Einige müssen sich bemühen, körperlich und mental wieder in Topverfassung zu kommen." Defizite, die "mangelnde Passgenauigkeit" bedingten. "Darüber hätte man es auflösen können", so der 50-Jährige.

Petersen: "Nicht nur Fußball spielen"

Hoffnung auf Besserung verbinden die Breisgauer sicherlich auch mit dem Comeback von Goalgetter Nils Petersen, der vier Wochen nach seiner Außenbandverletzung nach einer knappen Stunde eingewechselt wurde. Ein Faktor war der die Torschützenliste mit 15 Treffern anführende Angreifer diesmal noch nicht. Wie bei Frantz, dem der 27-Jährige Lob zollte ("Wie der sich abgerackert hat, war vorbildlich für alle"), machte sich die wochenlange Pause bemerkbar. "Die Fitness muss ich mir erst nach und nach holen", weiß der Angreifer. Die Voraussetzung, um eventuell auch einen anderen Ansatz in der Spielweise verfolgen zu können. "Vielleicht tun wir gut daran, nicht nur Fußball zu spielen, sondern mehr zu kämpfen", so Petersen.

Daniela Frahm/jch

Tabellenrechner 2.Bundesliga
17.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Frantz

Vorname:Mike
Nachname:Frantz
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:14.10.1986

weitere Infos zu Petersen

Vorname:Nils
Nachname:Petersen
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:06.12.1988

weitere Infos zu Streich

Vorname:Christian
Nachname:Streich
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg