Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.02.2016, 16:59

Union Berlin: 21-jähriger Mittelfeldspieler kurz vor Startelfdebüt

Redondo hofft auf seine Chance

Bei Union Berlin hat das Verletzungspech zugeschlagen. Betroffen sind Raffael Korte, Steven Skrzybski und Maximilian Thiel, die für längere Zeit ausfallen. Einer, der von diesem Pech profitieren könnte, ist Kenny Prince Redondo. Der Mittelfeldspieler, der bislang auf acht Joker-Einsätze kommt, könnte am kommenden Sonntag gegen den TSV 1860 München das erste Mal in der Startelf stehen. Bereits beim Jahresauftakt gegen Kaiserslautern wurde der 21-Jährige für Thiel eingewechselt und glänzte mit seinem ersten Assist für die Berliner.

Kenny Prince Redondo
Hofft gegen den TSV 1860 das erste Mal in der Startelf zu stehen: Unions Kenny Prince Redondo (l.).
© picture allianceZoomansicht

Im Sommer 2015 wagte Redondo den Sprung von der 3. in die 2. Liga. Der gebürtige Münchner verließ nach über sieben Jahren die SpVgg Unterhaching und wechselte zum Zweitligisten Union Berlin. Ex-Trainer Norbert Düwel wollte den Flügelflitzer fit fürs Unterhaus machen, doch erst unter dem aktuellen Trainer Sascha Lewandowski kam Redondo am 6. Spieltag zu seinem Zweitligadebüt. Achtmal setzte der Union-Coach den 21-Jährigen bislang ein, allerdings immer nur als Joker.

Doch am kommenden Sonntag (ab 13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) könnte der Deutsch-Spanier nun das erste Mal in der Startelf stehen. Denn sein Konkurrent im linken Mittelfeld, Thiel, hat sich beim ersten Pflichtspiel im neuen Jahr eine Muskelverletzung im rechten hinteren Oberschenkel zugezogen. Der 23-Jährige wird den Eisernen somit mehrere Wochen fehlen. Redondo dagegen ist fit und übernahm bereits am vergangenen Freitag ab der 76. Minute für den verletzten Flügelflitzer. "Irgendwann kommt der Moment, in dem man an der Reihe ist", sagt Redondo, "ich bin bereit." Wie bereit er ist, zeigte er bereits in Kaiserslautern, als er mit seinem Zuspiel Bobby Woods Sololauf zum 2:2 einleitete. "Ich hätte nicht gedacht, dass es so gut läuft", freute sich Redondo nach dem Spiel.

Der erste Assist ist für den 21-Jährigen, der vor allem durch seine Schnelligkeit und Technik überzeugt, ein erster Schritt. Aber langfristig möchte Redondo Stammspieler in Berlin werden: "Im ersten halben Jahr wollte ich mich etablieren. Im zweiten ist mein Ziel, von Anfang an zu spielen." Ob es gegen 1860 München schon so weit ist, muss Trainer Lewandowski entscheiden. Dem gebürtigen Münchner jedenfalls würde es besonders gefallen, sein Startelfdebüt gegen die Löwen zu feiern. Also gegen die Mannschaft, deren Spiele er bereits als kleiner Junge im Stadion oder Fernsehen verfolgt hat.

kon/ah

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Redondo

Vorname:Kenny Prince
Nachname:Redondo
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Union Berlin
Geboren am:29.08.1994

weitere Infos zu R. Korte

Vorname:Raffael
Nachname:Korte
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Union Berlin
Geboren am:29.08.1990

weitere Infos zu Skrzybski

Vorname:Steven
Nachname:Skrzybski
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Union Berlin
Geboren am:18.11.1992

weitere Infos zu M. Thiel

Vorname:Maximilian
Nachname:Thiel
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Union Berlin
Geboren am:03.02.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun