Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.02.2016, 15:12

Duisburg legt auf dem Transfermarkt nach

Özbek & Dieng: Zebras verstärken sich doppelt

Am letzten Tag des Transferfensters hat Zweitligist MSV Duisburg noch einmal zugeschlagen und zwei Neuzugänge verpflichtet: Von den Grashoppers Zürich kommt Torwart Seny Timothy Dieng, von Kayserispor Mittelfeldspieler Baris Özbek. Beide Spieler sind ablösefrei und erhalten einen Vertrag bis Saisonende.

Baris Özbeck
Zurück in Deutschland: Baris Özbeck verstärkt ab sofort die Zebras aus Duisburg.
© picture allianceZoomansicht

"Wir wollen mit den beiden Verpflichtungen noch einmal unseren Kader in der Breite stärken, die Konkurrenz im Team bei unserer großen Aufgabe hoch halten und für alle Fälle gewappnet sein", erklärt Duisburgs Sportdirektor Ivo Grlic die Hintergründe der zwei Last-Minute-Transfers. "Bei beiden haben wir gesagt: Ja, sie haben die Qualität, unseren Kader für die intensiven kommenden Wochen sinnvoll zu ergänzen", ist Grlic von seinen Neuverpflichtungen überzeugt.

Mit Baris Özbek erhalten die Zebras einen erfahrenen Mittelfeldspieler. Der 29-Jährige lief zwischen 2007 und 2011 insgesamt 91-mal für Galatasaray Istanbul auf. Bei seiner anschließenden Station in Trabzonspor kam Özbek hingegen auf nur neun Einsätze. Auch in Deutschland ist der Neuzugang des MSV kein Unbekannter: Von 2005 bis 2007 trug er das Trikot von Rot-Weiss Essen (25 Ligaspiele, 1 Tor), von 2013 bis 2015 das der Eisernen von Union Berlin (40 Ligaspiele, 2 Tore). Bis zum Saisonende darf sich Özbek nun das MSV-Jersey mit der Rückennummer 38 überstreifen. "Baris bringt natürlich Erfahrung mit, ist ein Spielertyp, der gute Aggressivität auf dem Platz zeigt", freut sich Grlic.

Dieng: Im vergangenen Sommer beim VfB im Probetraining

Genauso wie auf Dieng. Der Senegalese, der auch über die schweizerische Staatsbürgerschaft verfügt, stand zuletzt bei den Grasshoppers Zürich im Tor. Dort absolvierte er 42 Begegnungen - allerdings nur für die zweite Mannschaft. Im Gegensatz zu Özbek kann der 21-jährige Schlussmann auf noch keine Station in Deutschland zurückblicken, obwohl er im vergangenen Sommer beim VfB Stuttgart ein Probetraining absolvierte. Am Ende aber entschieden sich die Verantwortlichen der Schwaben gegen eine Verpflichtung. Nun, mit einem Jahr Verspätung, erhält Dieng doch noch seine Chance im Land des Fußball-Weltmeisters. "Timothy war zuletzt schon einmal ein paar Tage bei uns im Training und hat Torwarttrainer Sven Beuckert und uns dabei überzeugt." In Diengs Vertrag ist eine Option auf ein weiteres Jahr bei den Zebras verankert.

fis

Alle Transfers der 2. Bundesliga
02.02.16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Gruev

Vorname:Ilia
Nachname:Gruev
Nation: Bulgarien
Verein:MSV Duisburg