Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.01.2016, 19:30

Testspiele der Zweitligisten am Sonntag

St. Pauli remis gegen Rapid, KSC schlägt Freiburg

Die Testspiele in Belek am Sonntag litten teilweise unter starkem Wind. RB Leipzig und der 1. FC Heidenheim erzielten in der Vorbereitung weitere Erfolgserlebnisse, der FC St. Pauli kam gegen den österreichischen Tabellendritten immerhin zu einem 1:1-Remis. In einem reinen Zweitligaduell gewann der Karlsruher SC gegen den SC Freiburg.

FC St. Pauli - Rapid Wien 1:1 (0:0)

Erzielte den Ausgleich für St. Pauli: Waldemar Sobota, hier mit Rapids Stefan Stangl.
Erzielte den Ausgleich für St. Pauli: Waldemar Sobota, hier mit Rapids Stefan Stangl.
© imagoZoomansicht

Der FC St. Pauli hat sein letzten Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Belek mit einem 1:1 gegen den österreichischen Bundesligisten Rapid Wien beendet. In der ersten Hälfte hatten Sobiech (Kopfball an die Latte) für die Hamburger und Hofmann (16.) für Wien große Chancen zur Führung. Kurz vor der Pause verfehlte zudem ein Drehschuss von Sobiech knapp das Ziel (43.).

Nach dem Wiederanpfiff staubte Schwab in der 59. Minute zur Führung für Rapid ab. Sobiech hatte den Ball nach einer Ecke in einer verunglückten Abwehraktion an die Latte abgelenkt, von dort prallte das Leder zum Torschützen ab. Buballa traf in der 64. Minute vermeintlich zum Ausgleich, der Treffer wurde wegen Abseitsstellung jedoch nicht gegeben. Sobota dribbelte schließlich in der 71. Minute an zwei Gegenspielern vorbei und zog von der Strafraumgrenze ab. Der zehn Minuten zuvor für Strebinger eingewechselte Rapid-Keeper Knoflach hatte noch die Fingerspitzen dran, konnte aber den Ausgleich nicht verhindern. Sobota hatte sogar den Siegtreffer auf dem Fuß, traf aber in der 83. Minute nur den Pfosten.

Bei St. Pauli nahm Testspieler Mickels an der Partie teil. In der 63. Minute für Thy eingewechselt, hatte er nur zwei Minuten später eine gute Möglichkeit, verfehlte das Tor aber deutlich.

"Wir haben es in der letzten halben Stunde gut gemacht, hatten etliche Chancen und haben den verdienten Ausgleich erzielt", sagte Trainer Ewald Lienen nach der Partie.

RB Leipzig - FC Thun 3:1 (2:1)

Aufstiegskandidat RB Leipzig setzte seine Erfolgsserie im Rahmen der Vorbereitung auf die restliche Saison fort: Gegen den FC Thun gewannen die Sachsen in Belek mit 3:1 (2:1). Forsberg brachte in der 12. Minute das Team von Trainer Ralf Rangnick in Führung, doch Gonzalo glich für die Schweizer mit einem abgefälschten Schuss in der 34. Minute wieder aus. Sabitzer erzielte jedoch noch vor der Pause das 2:1 für die Sachsen (42.). Unmittelbar nach der Pause vollendete Fechner nach Zuspiel von Quaschner zur Vorentscheidung. Anschließend spielten die Leipziger den Vorsprung sicher herunter.

Das Spiel litt unter starkem Wind, der den Ball für die Akteure oft unberechenbar werden ließ. Zudem fehlten mit Halstenberg und Khedira (muskulärer Probleme), Kaiser (Prellung) und Ilsanker (Zehenentzündung) vier angeschlagene Akteure.

1. FC Heidenheim - Dnipro Dnipropetrwosk 1:0 (1:0)

Der 1. FC Heidenheim hat auch sein drittes Winter-Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Belek ohne Gegentor gewonnen: Gegen den ukrainischen Klub Dnipro Dnipropetrwosk behielt das Team von Trainer Frank Schmidt mit 1:0 die Oberhand. Den einzigen Treffer des Spiels erzielte Bard Finne bereits in der 10. Minute. Insbesondere die Defensive des Elften der zweiten Liga zeigte sich sicher. Norman Theuerkauf (35.) und Denis Thomalla (44.) hätten vor der Pause das Ergebnis zugunsten des FCH noch verbessern können. Beim Testspiel nicht zum Einsatz kamen Smail Morabit (muskuläre Probleme), Tim Skarke (Infekt), Maurizio Scioscia (Patellasehnen-Reizung) und Sebastian Griesbeck (Trainingsrückstand).

Karlsruher SC - SC Freiburg 1:0 (0:0)

In einem reinen Zweitligaduell gewann der Karlsruher SC gegen den badischen Rivalen SC Freiburg mit 1:0. Den einzigen Treffer erzielte Jimmy Hoffer (48.). Abrashi wollte den Ball zum eigenen Keeper zurückgeben, sein Kopfball war jedoch zu kurz. Hoffer konnte dazwischen gehen und Schlussmann Klandt überwinden. Beim KSC feierte Daniel Gordon nach langer Verletzungspause sein Comeback: Er wurde in der 67. Minute eingewechselt. Dagegen beklagte Freiburg nach der Partie die Verletzung von Maximilian Philipp, der mit einer Knöchelverletzung schon in der ersten Hälfte vom Platz musste. Auch sein Ersatzmann Hufnagel musste nach einem Schlag gegen den Kopf zur Pause raus, zudem war nach der Partie auch Kempf durch einen Pressschlag angeschlagen.

Statistik

FC St. Pauli - Rapid Wien 1:1 (0:0)
FC St. Pauli: Himmelmann - Koglin (46. Dudziak), Sobiech, Gonther, Buballa - Sobota, Alushi, Buchtmann, Litka (63. Hornschuh) - Choi (80. Empen), Thy (63. Mickels)
Tore: Tore: 0:1 Schwab (59.), 1:1 Sobota (71.)
Zuschauer: 80


1. FC Heidenheim - Dnipro Dnipropetrwosk 1:0 (1:0)
1. FC Heidenheim: Müller - Strauß, Wittek (46. Göhlert), Kraus (46. Beermann), Theuerkauf (46. Feick) - Halloran (57. Philp), Akyol, Titsch-Rivero (46. Reinhardt), Schnatterer (46. Leipertz) - Thomalla, Finne (67. Widemann)
Tor: 1:0 Finne (10.)
Zuschauer: 50


RB Leipzig - FC Thun 3:1 (2:1)
RB Leipzig: Gulácsi (46. Coltorti) - Teigl (46. Klostermann), Orban (46. Gipson), Compper (46. Nukan), Jung (46. Janelt) - Touré (46. Fechner), Demme (46. Strauß) - Kalmár (46. Hierländer), Sabitzer (46. Selke), Forsberg (46. Bruno) - Poulsen (46. Quaschner)
Tore: 1:0 Forsberg (12.), 1:1 Gonzalo (34.), 2:1 Sabitzer (42.), 3:1 Fechner (50.)


Karlsruher SC - SC Freiburg 1:0 (0:0)
Karlsruher SC: Orlishausen - Traut (33. Gouaida), Stoll (67. Gordon), Gulde (46. Hoffmann), Kempe (46. Fassnacht) - Prömel (46. Fahrenholz), Meffert (46. Peitz) - Torres (46. Mehlem), Barry (46. Nazarov), Valentini (57. Bader) - Diamantakos (46. Hoffer)
SC Freiburg: Klandt - Günter (65. Torrejon), Kempf (58. Föhrenbach), Höhn (65. Bohro), Hedenstad - Grifo (65.Kath) , Abrashi, Höfler (65. Stanko), Guédé - Philipp (24. Hufnagel, 45. Schleusener), Nielsen (65. Falahen)
Tor: 1:0 Hoffer (48.)

sam

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 7. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Müller, Kevin
Müller, Kevin
1. FC Heidenheim
7
4x
 
2.
Rensing, Michael
Rensing, Michael
Fortuna Düsseldorf
7
3x
 
3.
Männel, Martin
Männel, Martin
Erzgebirge Aue
5
2x
 
4.
Vollath, René
Vollath, René
Karlsruher SC
6
2x
 
Busk, Jakob
Busk, Jakob
1. FC Union Berlin
6
2x
+ 7 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

TV Programm

Zeit Sender Sendung
02:45 SDTV Aston Villa - Newcastle United
 
03:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
03:15 SKYS2 Fußball: UEFA Europa League
 
03:30 SKYS1 Golf: European Tour
 
04:00 SKYBU Insider - Die Sky Sport Dokumentation
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.


Alle Termine 16/17

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Innenverteidiger von: ea80 - 25.09.16, 01:56 - 11 mal gelesen
Innenverteidiger von: JohanCruyff1971 - 25.09.16, 01:24 - 33 mal gelesen
Re: Werder! von: Tasmania_comes_back - 25.09.16, 01:16 - 30 mal gelesen