Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
19.01.2016, 14:54

Frankfurt: Gute Moral, ausbaufähige Spielanlage

FSV: Mit Orals Tugenden zum Klassenerhalt

Der FSV Frankfurt hat Anfang der Woche die Zelte im Trainingslager in Side aufgeschlagen. In drei Testspielen stellt Trainer Tomas Oral seine Mannschaft auf den Prüfstand. Vor allem an der Spielgestaltung und der Offensive muss der 42-Jährige bei seinem Team noch feilen und vertraut weiterhin auf die Mentatlität seiner Truppe.

Spezialisten im "Spiele drehen"

Tomas Oral
Mit Hausaufgaben nach Side: FSV Frankfurts Trainer Tomas Oral.
© picture allianceZoomansicht

Trotz eines nicht unerheblichen Umbruchs im Sommer schweißte Oral eine Mannschaft zusammen und platzierte diese im Mittelfeld der Tabelle. Auf Rang 14 stehend haben die Bornheimer zur Winterpause fünf Punkte Vorsprung auf den Relegationsabstiegsplatz. Vor allem die Mentalität der Frankfurter spricht Bände: Kein anderes Zweitliga-Team rettete in der Schlussphase mehr Punkte als die Hessen (sechs).

Dabei lebt der Trainer Werte wie Kampf, Begeisterung und Ehrgeiz täglich vor. Mit Erfolg, denn diese Tugenden haben auf die Mannschaft abgefärbt. "In Sachen Leidenschaft und Mentalität haben wir einen Schub zugelegt", bestätigt Kapitän Manuel Konrad.

Chancen: Verwertung top, Erarbeitung flop

Trotzdem hat der FSV noch immer Nachholbedarf in der Spielanlage: Frankfurt tut sich schwer, selbst das Spiel zu machen und versprüht kaum attraktiven Offensivfußball. Am Bornheimer Hang wird Fußball mehr gearbeitet - was beim Publikum offenbar nur wenig Begeisterung entfacht. Der schlechteste Zuschauerschnitt der 2. Liga mit gerade einmal 5.906 Besuchern pro Partie ist aber auch auf die eklatante Heimschwäche zurückzuführen. Im Volksbank-Stadion holten die Schwarz-Blauen erst neun Zähler (3/0/7) und rangieren damit auf Platz 18.

Auch mit dem Toreschießen tut sich die Oral-Elf angesichts von erst 18 Saisontreffern schwer. Grund dafür ist aber nicht die eigentlich recht gute Chancenverwertung, sondern vielmehr die mangelhafte Chancenerarbeitung. Gerade einmal 59 herausgespielte Möglichkeiten in 19 Spielen bedeuten den schwächsten Wert im Unterhaus.

Drei Freundschaftsspiele im Trainingslager

Oral hat im Trainingslager also durchaus Hausaufgaben zu erledigen. In den drei vereinbarten Freundschaftsspielen gegen Dnipro Dnipropetrowsk (1. Liga Ukraine, Freitag, 15 Uhr), RB Salzburg (1. Liga Österreich, Samstag, 15 Uhr) und den Berliner AK (3. Liga, 26. Januar, 15.30 Uhr) kann der 42-Jährige unter Wettkampfbedingungen testen. Bis zum Rest-Rückrunden-Auftakt am 7. Februar (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in Karlsruhe sind noch knapp drei Wochen Zeit.

cru/sm

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Oral

Vorname:Tomas
Nachname:Oral
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:FSV Frankfurt
Gründungsdatum:20.08.1899
Mitglieder:2.461 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Schwarz-Blau
Anschrift:Richard-Herrmann-Platz 1
60386 Frankfurt am Main
Telefon: (0 69) 42 08 98 0
Telefax: (0 69) 42 08 98 29
E-Mail:info@fsv-frankfurt.de
Internet:http://www.fsv-frankfurt.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun