Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.01.2016, 14:47

Kaiserslautern: Mit 27 Spielern ins Trainingslager

Torloser Test zeigt Fünfstück neue Optionen auf

Gerade einmal 1021 Zuschauer wollten am Samstag den letzten Auftritt des 1. FC Kaiserslautern vor dem Abflug ins Trainingslager live und vor Ort verfolgen, dabei war sogar ein Bundesligist zu Gast. Große Euphorie wird das 0:0 gegen den FC Ingolstadt bei den FCK-Anhängern nicht ausgelöst haben, obwohl sich die Pfälzer ordentlich präsentierten.

Konrad Fünfstück
Experimentierte gegen Ingolstadt: Kaiserslauterns Coach Konrad Fünfstück.
© imagoZoomansicht

"Die Mannschaft hat es gut gemacht, unterm Strich sind wir zufrieden", bilanzierte Trainer Konrad Fünfstück im Anschluss. Der junge Coach nutzte den zweiten Test seiner ersten Profi-Vorbereitung, um sich für die Rückrunde unabhängig von möglichen weiteren Verstärkungen neue Optionen zu schaffen.

Alexander Ring, der im defensiven Mittelfeld derzeit nicht an den gesetzten Markus Karl und Ruben Jenssen vorbeikommt, durfte 86 Minuten hinten rechts verteidigen und erledigte seinen Job ordentlich, Marcel Gaus übernahm nach seiner Einwechslung zunächst den Part von Chris Löwe als linker Verteidiger, Jenssen sorgte auf der linken offensiven Außenbahn für einigen Wirbel. "Dafür machen wir ja eine Vorbereitung, um immer wieder überlegen zu können, wen wir auf welcher Position im Laufe der Saison bringen können, dass er der Mannschaft helfen kann", begründete Fünfstück das muntere Wechselspielchen.

Fünfstück: "Das ist eine Frage der Spielertypen"

Aber nicht nur in personeller Hinsicht probierte der Trainer einiges aus, auch in Sachen Formation und Offensivausrichtung testete Fünfstück sein Team. Nach einem abwartenden 4-4-1-1, das in der Praxis einem 4-2-3-1 allerdings sehr nahe kam, wechselte der 35-Jährige ab der 60. Minute in ein erstaunlich offensives 4-4-2 mit Neuzugang Jon Bödvarsson und zunächst Maurice Deville als rotierenden Spitzen sowie Lukas Görtler und Jenssen als weit nach vorne gerückten Außen. Nach der Einwechslung von Antonio Colak für Jenssen rückte Deville hinter die Spitzen, Gaus nach vorne links. Die mutige Variante funktionierte gegen allerdings auch müde werdende Ingolstädter, Tore fielen trotz der Chancen von Bödvarsson und Ring allerdings nicht. Trotzdem war Fünfstück mit dem Test zufrieden: "Wir haben einige Optionen, das hat man heute gesehen. 4-4-2 ist mein Lieblingssystem, das ist aber immer eine Frage der Spielertypen."

Weiteres Feintuning steht den Lauteren im Trainingslager im spanischen Oliva nahe Valencia bevor. 27 Spieler saßen am Sonntagmorgen an Bord des Fliegers Richtung Süden, darunter auch der 17-jährige Nicklas Shipnoski aus der U 19, der Offensivspieler hatte zuletzt durch starke Leistungen auf sich aufmerksam gemacht und in der A-Junioren-Regionalliga Südwest in 13 Spielen 18 Treffer erzielt. Im Laufe der Woche werden die angeschlagenen Manfred Osei Kwadwo (Hüftprobleme) und Michael Schulze (Magen-Darm-Probleme) nachreisen, aus Verletzungsgründen fehlen Patrick Ziegler (Knieprellung), Marcus Piossek (Bänderiss) und Sebastian Jacob (Reha nach Kreuzbandriss). Auch ohne Blessuren mussten aus dem Profikader dagegen Michael Schindele und Erik Thommy in der Heimat bleiben. Bei Thommy steht, wie bereits am Donnerstag im kicker berichtete, eine Vertragsauflösung kurz bevor, der Leihspieler aus Augsburg wird den FCK nach zwölf Monaten und acht Pflichtspieleinsätzen wohl vorzeitig verlassen.

Patrick Kleinmann

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Fünfstück

Vorname:Konrad
Nachname:Fünfstück
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Kaiserslautern
Gründungsdatum:02.06.1900
Mitglieder:18.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Fritz-Walter-Straße 1
67663 Kaiserslautern
Telefon: (0631) 31 88 0
Telefax: (06 31) 31 88 29 0
E-Mail: info@fck.de
Internet:http://www.fck.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun