Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.01.2016, 17:18

Alushi ist "Fußballer des Jahres"

Hornschuh bei St. Pauli vor Verlängerung

St. Paulis Coach Ewald Lienen hat derzeit im Training nicht alle Mann an Bord: Davidson Eden (Knieprellung), Jan-Philipp Kalla (Außenbandanriss im Knie) und Ryo Miyaichi (Kreuzbandriss) absolvieren abseits des Kunstrasenplatzes ein individuelles Programm. Derweil steht Sommer-Neuzugang Marc Hornschuh nach kicker-Informationen vor einer Vertragsverlängerung.

Marc Hornschuh
Gekommen um zu bleiben: Marc Hornschuh und der FC St. Pauli sind in Gesprächen über eine Vertragsverlängerung.
© imagoZoomansicht

Hornschuh, den die Verantwortlichen der Kiez-Kicker nach dem Wechsel von Marcel Halstenberg zu Liga-Konkurrent RB Leipzig eigentlich zunächst nur als Back-up für Jan-Philipp Kalla ans Millerntor lotsten, hat sich bei den Hanseaten ohne Anlaufzeit festgespielt. "Ich bin nach Hamburg gekommen und habe mich direkt wohlgefühlt", erinnert sich der Rechtsverteidiger. "Dank der Mannschaft und des Trainerteams gab es wenig Anlaufschwierigkeiten."

Diese Aussage darf als Understatement bewertet werden, denn Hornschuh, der unter Trainer Thomas Oral sowohl beim FSV Frankfurt als auch zuvor beim FC Ingolstadt (2012) kaum Berücksichtigung fand, zeigte vom Start weg Präsenz: "Ich habe glücklicherweise am Anfang gleich eine Chance bekommen, habe nicht viel nachgedacht, mich nicht unter Druck gesetzt", so der 24-Jährige.

Neuer Vertrag - längere Laufzeit?

Seine Chance hat er genutzt, Hornschuh ist Stammkraft als Rechtsverteidiger (kicker-Note 3,42), absolvierte 13 seiner 14 Saisonbegegnungen seit seinem Wechsel in der Startformation - nur in Bielefeld kam er in der 88. Minute von der Bank. Der bei Borussia Dortmund ausgebildete Defensivspieler hat bei St. Pauli einen Einjahresvertrag, der von den Hamburgern per Vereinsoption ausgedehnt werden kann. Eine Fortführung der Zusammenarbeit gilt als sicher, der derzeitige Tabellenvierte strebt in bereits laufenden Gesprächen wohl eine vorzeitige Laufzeitverlängerung von Hornschuhs Kontrakt inklusive Runderneuerung an. "Und ich würde mich natürlich freuen, wenn ich hierbleiben darf", sagt Hornschuh. Alles andere als ein positiver Ausgang der Verhandlungen wäre demnach eine Überraschung.

Alushi ist Kosovos "Fußballer des Jahres"

Mit Enis Alushi haben die Kiez-Kicker nunmehr einen "Fußballer des Jahres" in ihren Reihen. Dem defensiven Mittelfeldspieler kosovo-albanischer Abstammung wurde diese besondere Ehrung am Samstag in der Hauptstadt des von der FIFA nicht anerkannten Kosovo, Pristina, zuteil.

Stefan Krause/jch

Tabellenrechner 2.Bundesliga
11.01.16
 
Seite versenden
zum Thema