Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
05.01.2016, 13:25

St. Pauli: Miyaichi trainiert mit der Mannschaft

Meggle über mögliche Neuzugänge: "Wir haben Ideen"

"Der erste Eindruck", fasst Ewald Lienen nach dem Auftakt der Vorbereitung zusammen, "war sehr gut." Besonders erfreulich: Ryo Miyaichi konnte am Montag Teile des Mannschaftstrainings mitmachen. Neuzugänge hingegen standen nicht mit auf dem Rasen. Ob sich bis zum Trainingslager in dieser Hinsicht etwas tut, konnte St.-Pauli-Sportdirektor Thomas Meggle noch nicht sagen.

Beobachten die Spieler nach deren Urlaub ganz genau: St. Paulis Sportdirektor Thomas Meggle (l.) und Trainer Ewald Lienen.
Beobachten die Spieler nach deren Urlaub ganz genau: St. Paulis Sportdirektor Thomas Meggle (l.) und Trainer Ewald Lienen.
© picture allianceZoomansicht

Bis zum Trainingslager in der Türkei (ab 15. Januar) müssen die Kiez-Kicker mit Minusgraden in Hamburg vorliebnehmen und auf dem Kunstrasenplatz trainieren. Die Bedingungen seien "nicht schön", stellte Trainer Lienen auf der Website des Vereins fest: "Der Kunstrasen ist okay, es ist jedoch ein anderes Spiel darauf. Wir sind aber noch nicht so weit, dass wir einen Trainingsplatz mit Rasenheizung haben. Deshalb machen wir ja auch das Trainingslager in Belek, wo wir hoffentlich gute Bedingungen haben werden."

Dennoch war der Coach zufrieden mit dem Trainingsstart: "Der erste Eindruck war sehr gut. Wahrscheinlich haben die Spieler die letzten fünf Tage gehungert, um die Vorgaben zu erfüllen", scherzte Lienen. Wo seine Profis stehen, will der Trainer am Dienstag anhand eines Shuttle-Run-Tests herausfinden. Wie sich die Hamburger über die Weihnachtsfeiertage gehalten haben, werden außerdem eine Fettmessung, ein Bewegungstest sowie ein Sprinttest zeigen.

Es kann, muss aber nicht sein.Sportdirektor Meggle über mögliche Neuzugänge

Ob bis zum Trainingslager in Sachen Neuzugänge noch etwas passiert, konnte Meggle am Montag nicht beantworten. "Es kann, muss aber nicht sein. Wir haben Ideen und schauen, ob wir diese realisieren können", erklärte der Sportdirektor. Dabei gehe es um alle Mannschaftsteile, betonte Meggle. "Wir schauen, wie wir aufgestellt sind und nehmen eventuell auch einen Vorgriff auf den Sommer vor."

Miyaichi trainiert mit der Mannschaft

Als sehr wahrscheinlich gilt die Rückkehr von Ryo Miyaichi zur zweiten Saisonhälfte. Nach einem Kreuzbandriss in der Sommer-Vorbereitung kurz nach seiner Verpflichtung konnte der Mittelfeldspieler am Montag Teile des Mannschaftstrainings mitmachen. "Bei einem weiteren positiven Verlauf kann Ryo Ende Februar wieder komplett ins Mannschaftstraining einsteigen", erklärte Lienen und fügte hinzu: "Wir werden aber kein zu hohes Risiko eingehen und ihn nicht unter Druck setzen, denn das wäre grob fahrlässig."

cfl

Der Winterfahrplan der 2. Liga
Der Süden ruft: 17 Klubs fliegen, Braunschweig bleibt daheim
Der Süden ruft: 17 Klubs fliegen, Braunschweig bleibt daheim
Der Winterfahrplan der 2. Liga

Auch in diesem Januar entfliehen fast alle Vereine dem deutschen Winter und reisen für ihre Vorbereitung auf die Restrunde in den Süden - allein neun Teams nach Belek in die Türkei. Nur Braunschweig bleibt diesmal zu Hause. Der Winterfahrplan der Zweitligisten ...
© imago

vorheriges Bild nächstes Bild
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Miyaichi

Vorname:Ryo
Nachname:Miyaichi
Nation: Japan
Verein:FC St. Pauli
Geboren am:14.12.1992

weitere Infos zu Lienen

Vorname:Ewald
Nachname:Lienen
Nation: Deutschland
Verein:FC St. Pauli


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun