Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.12.2015, 11:10

Lauterns ausgeglichene Bilanz - Fünfstück: "Viele Hausaufgaben"

Osei Kwadwo kommt beim FCK langsam an

Sieben Niederlagen, fünf Unentschieden, sieben Siege, 24:24 Tore - die Bilanz des 1. FC Kaiserslautern nach 19 Spieltagen ist komplett ausgeglichen. Mit 26 Punkten überwintern die Pfälzer auf Rang acht. Kein Wunschergebnis für das Team von Trainer Konrad Fünfstück, das in 2016 nochmal angreifen will. Wie Eigengewächs Manfred Osei Kwadwo, der zuletzt als Joker gefiel.

Manfred Osei Kwadwo
Will nach der Winterpause voll angreifen: Manfred Osei Kwadwo.
© imagoZoomansicht

Beim Jahresfinale in Braunschweig verbrauchte der FCK einen Großteil seiner Glückreserven, um am Ende doch noch einen Punkt mitzunehmen. Allein in der ersten Halbzeit rettete Kapitän Daniel Halfar zweimal auf der Linie. "Wir haben nicht gut gespielt, wir hatten keine Ordnung auf dem Platz und keine richtige Zuteilung. Insgesamt haben wir unser Spiel nicht gut umgesetzt. Daher waren wir froh, als es in die Pause ging", kritisierte Fünfstück die Leistung in den ersten 45 Minuten.

Nach einer Steigerung im zweiten Durchgang - ohne allerdings wirklich guten Fußball zu spielen - schaffte Lautern noch den 1:1 Ausgleich. Antonio-Mirko Colak verwertete einen Eckball von Jean Zimmer. FCK-Coach Fünfstück freute sich zwar über das Standardtor "nach langer Zeit und intensivem Training", bilanzierte jedoch realistisch: "Wir haben viele Hausaufgaben für die Winterpause. Da müssen wir uns sehr gut vorbereiten, um in der Rückrunde stabiler aufzutreten."

Ligaspitze - aber nur bei Jokertoren

In einer Kategorie ist seine Mannschaft jedoch schon jetzt Ligaspitze. Colaks Treffer bedeutete schon das sechste Joker-Tor in der laufenden Saison. Neben ihm und Edel-Joker Maurice Deville (vier Saisontore, alle nach Einwechslung, ebenfalls Ligahöchstwert) brachte auch Manfred Osei Kwadwo frischen Schwung ins Spiel der Pfälzer.

Das Eigengewächs (seit 2010 im Verein) scheint langsam aber sich bei den Profis anzukommen. In 2014/15 blieb das knapp 15-minütige Profidebüt des 20-Jährigen am 18. Spieltag bei 1860 München (1:1) noch sein einziger Saisoneinsatz. Ab dem 16. Spieltag der laufenden Spielzeit wurde der Offensivmann nun schon dreimal eingewechselt - durchaus mit Ertrag. Bei der furiosen Aufholjagd in Fürth servierte er zum 4:2-Siegtreffer von Deville, beim 1:2 gegen St. Pauli legte er Halfar den Ball zum Gegentor auf.

Fünfstück setzt auf "Manni"

Zwei Assists in gut 71 Einsatzminuten, exklusive Nachspielzeit, ist keine schlechte Bilanz. Fünfstück sieht in dem explosiven Kraftpaket (1,71 Meter, 68 Kilo) eine Bereicherung - jedoch unter einer Voraussetzung. "Wenn er körperlich komplett fit ist, genügend Körner angesammelt hat, dann bringt er gute Qualitäten für die 2. Liga mit." Dass Osei Kwadwo das bislang nicht konstant vorweisen konnte, lag nicht an Faulheit. "Bei Manni muss man sagen, dass er keine richtige Vorbereitung hatte, und auch im Verlauf der Hinrunde immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen wurde", erläutert sein Coach, der ihn schon in der U23 trainierte.

Weihnachten genießen, Kraft tanken

Durchkreuzt ihm keine erneute Blessur die Pläne, bietet sich für den jungen Mann aus Ghana nun die Gelegenheit, seinen Körper in einer kompletten Wintervorbereitung auf ein Top-Niveau zu trimmen. Vorher darf er natürlich wie der Rest der Mannschaft über die Weihnachtsfeiertage abschalten und Kraft tanken. Das macht die Nummer 36 der Roten Teufel in Darmstadt bei seiner Familie mit vier Geschwistern, wie er auf der FCK-Homepage verrät. Weihnachtsbaum und Dekoration gibt es nicht, das Beisammensein steht im Vordergrund.

"Wir sitzen alle in lockerer Atmosphäre zusammen, essen gemeinsam und erzählen bis spät in den Abend. Auf das Essen freue ich mich schon besonders, da es dann auch immer typisch afrikanische Gerichte gibt, die ich hier in Kaiserslautern nicht so oft zu essen bekomme", erzählt "Manni", wie er von fast allen auf dem Betzenberg gerufen wird.

Bis zum 5. Januar dauert die unbeschwerte, erholsame Zeit an, dann heißt es auch für ihn Trainingsauftakt am Fritz-Walter-Stadion. Das Ziel dürfte klar sein: mehr Spielzeit, möglichst auch mal von Anfang an.

Carsten Schröter

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Osei Kwadwo

Vorname:Manfred
Nachname:Osei Kwadwo
Nation: Ghana
Verein:SG Sonnenhof Großaspach
Geboren am:30.05.1995

weitere Infos zu Fünfstück

Vorname:Konrad
Nachname:Fünfstück
Nation: Deutschland