Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
23.12.2015, 10:32

Münchnern Lizenz für die neue Saison gefährdet

Ismaik droht 1860: "Keine Kredite mehr"

Der TSV 1860 München befindet sich nach 19 Spieltagen dort, wo er eigentlich gar nicht stehen möchte. Die Löwen belegen den vorletzten Tabellenplatz der 2. Liga und haben die bittere Erkenntnis gewonnen, dass es auch in diesem Jahr nur gegen den Abstieg gehen wird. Sollte Investor Hasan Ismaik seine Ankündigung wahr machen, keine neuen Kredite zu gewähren und alte nicht in Genussscheine umzuwandeln, könnte sogar die Lizenz in Gefahr geraten.

Löwen-Investor Hasan Ismaik (li.)
Nicht erfreut über die Entwicklung: Löwen-Investor Hasan Ismaik (li.).
© imagoZoomansicht

Seit nunmehr viereinhalb Jahren besitzt Investor Hasan Ismaik beim Traditionsverein 1860 München 49 Prozent der Klubanteile und wollte ursprünglich drei Jahre später eine "gute Rolle" in der Bundesliga spielen. Doch die Realität hat den jordanischen Bauunternehmer und die Münchner eingeholt - und diese lautet Abstiegskampf in der 2. Liga.

Lediglich 14 Punkte holten die Giesinger aus den ersten 19 Partien der Saison und mussten zuletzt wettbewerbsübergreifend vier Niederlagen in Serie hinnehmen. Verständlich, dass alle Beteiligten nicht gerade bester Laune sind. Ismaik sagte gar, er sei gelegentlich "deprimiert, wenn ich überlege, wieviel Geld ich schon investiert habe". Insgesamt hat Ismaik bereits knapp 38,3 Millionen Euro in den TSV 1860 gesteckt - und schließt inzwischen nicht mehr kategorisch aus, seine Anteile an den Sechzigern zu verkaufen. Allerdings müssten dazu zwei Bedingungen erfüllt sein: "Die Fans müssen mehrheitlich sagen, dass ich gehen soll. Und ich muss die vollständige Summe, die ich investiert habe, wieder zurück erhalten", so Ismaik im Gespräch mit Münchner Medien. Ein Angebot über 18 Millionen Euro, das er vor Kurzem erhalten hatte, sei inakzeptabel gewesen.

Wo geht der Weg von 1860 München hin? Das ist schwer zu sagen, denn Ismaik ist verstimmt. In einer E-Mail, die an mehrere Zeitungen gegangen sein soll, hat der Jordanier laut der Münchner Zeitung "tz" "spürbare Veränderungen" im Verein gefordert. Ismaik teilte zudem mit, dass er "nicht mehr dazu bereit" sei, "neue Kredite zu geben, noch alte Kredite in Genussscheine umzuwandeln, solange die Art und Weise, wie der Verein verwaltet wird, sich nicht ändert", hieß es. Sollte Ismaik sich nicht dazu überreden lassen, die fest einkalkulierten Darlehen zu gewähren, droht eine empfindliche Geldstrafe von der DFL - und die Lizenz für die kommende Spielzeit könnte in Gefahr geraten.

kid/moz/sid

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Möhlmann

Vorname:Benno
Nachname:Möhlmann
Nation: Deutschland
Verein:1860 München

Vereinsdaten

Vereinsname:1860 München
Gründungsdatum:17.05.1860
Mitglieder:19.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Grün-Gold. Abteilungsfarben: Weiß-Blau
Anschrift:Grünwalder Straße 114
81547 München
Telefon 0 18 05 - 60 18 60
Telefax: (0 89) 64 27 85 22 9
E-Mail: info@tsv1860.de
Internet:http://www.tsv1860.de