Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.12.2015, 16:31

Freiburg: Föhrenbach nutzt seine Chance knapp vor Feierabend

Philipp: "Jetzt können wir kurz zufrieden sein"

Perfekter Jahresabschluss bei frühsommerlichen Temperaturen. Der SC Freiburg beendet nach dem 3:0 gegen 1860 München das Zweitligajahr 2015 mit starken 38 Punkten - so viele wie noch nie für die Breisgauer seit Einführung der Drei-Punkte-Wertung. Ein Youngster bekam beim Jahresabschluss gerade noch die Kurve.

Maximilian Philipp
Markierte das 1:0 gegen die Löwen: Freiburgs Maximilian Philipp.
© imagoZoomansicht

Das Thermometer zeigte 17 Grad Celsius an der Dreisam. Komisch nur, dass es sich laut Kalender um den 4. Advent handelte. Womöglich lähmte die unerwartete Wärme die Gastgeber anfangs ein wenig. Das Team von Christian Streich fand rund 30 Minuten nicht so recht ins Spiel gegen couragiert auftretende Löwen. "Der Anfang war schwierig, wir haben viele unnötige Fehlpässe ohne Bedrängnis gespielt", gab Amir Abrashi zu. Wie auch Maximilian Philipp: "Wir sind nicht gut ins Spiel gekommen, standen nicht gut, haben zu viele Räume gelassen. Zum Glück kriegen wir da kein Gegentor."

Das war vor allem der mangelnden Zielstrebigkeit der Gäste in Sachen Torabschluss geschuldet, entscheidend ist aber, dass der Sportclub in dieser Saison in der Lage ist, solche Phasen schadlos zu überstehen und in der Folge eine Reaktion zu zeigen. "Andere Mannschaften fangen sich dann nicht mehr, wir schon", unterstreicht Abrashi. "Das 1:0 war dann wie ein Knotenlöser", meinte Philipp, der den Führungstreffer nach schönem Zuspiel von Vincenzo Grifo besorgte.

Philipps einfaches Erfolgsrezept

Es folgte brutale Effektivität seitens der Gastgeber. Zwei weitere Chancen, zwei Tore. Ein einfaches Erfolgsrezept, wie Philipp lapidar erklärte: "Wir stehen deswegen so weit oben, weil wir die Chancen, die wir bekommen, eben auch nutzen."

Das 2:0 kurz vor der Pause erzielte Jonas Föhrenbach. Ausgerechnet der 19-jährige Verteidiger, der noch eine Woche zuvor beim 1:2 in Nürnberg durch sein Eigentor der Unglücksrabe gewesen war. Nach dieser unrühmlichen Premiere, ließ der Youngster nun seinen ersten "richtigen" Treffer im achten Zweitligaeinsatz folgen.

Streich wollte Föhrenbach früher rausnehmen

Dabei hätte Föhrenbach in der 44. Minute beinahe gar nicht mehr die Gelegenheit zum Verwerten des Abprallers nach Nils Petersens Pfostenschuss gehabt. "Ich wollte ihn eigentlich schon früher rausnehmen, wenn ich ehrlich sein soll", verriet Trainer Streich. Stamm-Linksverteidiger Christian Günter, der dann auch zur zweiten Halbzeit Föhrenbach ablöste, hatte schon bereit gestanden. "Jonas Föhrenbach hat mit seinen 19 Jahren Enormes für uns geleistet in der Hinrunde. Jetzt war er ein bisschen müde. Manchmal hat man eben Glück und er schießt noch das Tor", reflektierte der SC-Coach. Kollege Abrashi freute sich für den deutschen Junioren-Nationalspieler: "Das tut ihm gut. Er hat gute Spiele für uns gemacht, letzte Woche lief es eben ein bisschen unglücklich für ihn."

Vom Unglück war diesmal keine Spur im Freiburger Lager. Mit fünf Punkten Vorsprung auf Rang drei und gar acht auf den vierten Platz starten die SC-Profis in die Winterpause. "Jetzt können wir kurz zufrieden sein, die Weihnachtstage genießen, abschalten, in den Urlaub fliegen, das haben wir uns verdient", sagte Philipp, hat den Wiederauftakt aber schon im Hinterkopf: "Ab dem 7. Januar gilt dann die Konzentration dem Rest der Saison. Da wollen wir unseren Traum in Erfüllung gehen lassen."

Und der lautet ohne Zweifel: fünfter Aufstieg in der Vereinshistorie nach 1993, 1998, 2003 und 2009. Die Chancen darauf stehen nicht allzu schlecht. Schon mit mindestens 35 Zählern nach 19 Zweitligapartien stiegen die Breisgauer immer auf.

Carsten Schröter

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Philipp

Vorname:Maximilian
Nachname:Philipp
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:01.03.1994

weitere Infos zu Föhrenbach

Vorname:Jonas
Nachname:Föhrenbach
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg
Geboren am:26.01.1996

weitere Infos zu Streich

Vorname:Christian
Nachname:Streich
Nation: Deutschland
Verein:SC Freiburg

Vereinsdaten

Vereinsname:SC Freiburg
Gründungsdatum:30.05.1904
Mitglieder:10.000 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Schwarzwaldstraße 193
79117 Freiburg im Breisgau
Telefon: (07 61) 38 55 10
Telefax: (07 61) 38 55 11 50
E-Mail: scf@scfreiburg.com
Internet:http://www.scfreiburg.com


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun