Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
24.11.2015, 13:40

Thema TV-Gelder: Treffen am 1. Dezember

Zweitligisten beraten über St. Paulis Antrag

Einen Tag vor der Mitgliederversammlung der 36 Profiklubs im Frankfurter Hotel Marriott am 2. Dezember treffen sich nach kicker-Informationen die Vertreter der Zweitligisten auf Initiative des FSV Frankfurt im Frankfurter Volksbank Stadion. Dort wird der am Montag exklusiv im kicker veröffentlichte Antrag des FC St. Pauli diskutiert, jene Klubs von der Zentralvermarktung der Fernsehgelder auszuschließen, die aufgrund einer Ausnahmegenehmigung von der "50+1"-Regelung befreit sind.

Hier treffen sich die Zweitliga-Klubs und die Aufsteiger zur Beratung: Das Frankfurter Volksbank Stadion.
Hier treffen sich die Zweitliga-Klubs und die Aufsteiger zur Beratung: Das Frankfurter Volksbank Stadion.
© imagoZoomansicht

Bis auf eine Ausnahme haben bereits alle Zweitligisten den Termin zugesagt, auch der FC Ingolstadt und Darmstadt 98 werden als Bundesliga-Aufsteiger an der Gesprächsrunde in den Business-Räumlichkeiten des FSV-Stadions am Bornheimer Hang teilnehmen. Es ist nicht zu erwarten, dass sich die Zweitligavertreter hinter den Antrag des Kiezklubs stellen werden. Vielmehr wird es darum gehen, für die Debatten auf der Versammlung aller 36 Profiklubs am nächsten Tag eine gemeinsame Linie für die 2. Liga zu finden und dort mit einer Stimme zu sprechen. Wahrscheinlich wird es deshalb auch Diskussionen über eine mögliche Modifizierung des St. Pauli-Antrags geben.

Aussprechen dürften sich die Zweitligisten dafür, dass am grundsätzlichen Verteilungsschlüssel der Bundesliga-Fernsehgelder (80 Prozent für die 1. Liga, 20 Prozent für die 2. Liga) nicht gerüttelt wird. Ein weiteres Thema: die Verteilung der Einnahmen aus der Auslandsvermarktung. Nicht ausgeschlossen, dass sich die Zweitligisten dafür stark machen werden, dass ein Teil der kontinuierlich steigenden Einnahmen aus der internationalen Vermarktung künftig auch in die 2. Liga fließt. Bisher erhält die gesamte 2. Liga jährlich nur eine Pauschale in Höhe von 1,8 Millionen Euro aus der Auslandsvermarktung.

Julian Franzke

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema