Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
23.07.2015, 20:50

Rangnick erwartet viel - Kaiser ist Kapitän

Kaiser und Rangnick unisono: Achten nur auf uns

Der Kapitän von RB Leipzig steht fest, er heißt Dominik Kaiser. Der zentrale Mittelfeldspieler soll die Roten Bullen in die Bundesliga führen. Das ist mutmaßlich sein Anspruch, auf jeden Fall aber der des Vereins. Trainer Ralf Rangnick betonte, dass die Mannschaft hohe Ansprüche an sich selbst hätte.

Soll RB zum ersehnten Aufstieg führen: Kapitän Dominik Kaiser.
Soll RB zum ersehnten Aufstieg führen: Kapitän Dominik Kaiser.
© ImagoZoomansicht

Kaiser zeigte sich am Donnerstag froh über die Auszeichnung zum Spielführer: "Ich bin stolz über die Wahl und nehme die Herausforderung gerne an. Sicher ist die Wahl zum Kapitän eine Art Bestätigung, trotzdem muss ich mich immer wieder neu beweisen. Die Konkurrenz ist groß."

Das sagte der Mittelfeldspieler mit Blick auf die zahlreichen Neuerwerbungen um Massimo Bruno, Stefan Ilsanker und Co. "Die Jungs bringen richtig viel Qualität mit und sind auch menschlich eine Bereicherung fürs Team", berichtete Kaiser: "Das Niveau in unserer Truppe ist stark gestiegen. Das Team ist in der kurzen Zeit richtig gut zusammengewachsen. Es ist toll zu sehen, was da in den letzten Wochen passiert ist. Jeder gibt immer alles und wir arbeiten hart zusammen."

Keine Erwartungshaltung von außen kann größer sein, als die eigene, die wir an uns selbst haben.Ralf Rangnick

Dass so viele, teilweise teure Neuzugänge durchaus die (bereits vorhandenen) Ressentiments bei den RB-Gegnern weiter anschüren, davon will sich Kaiser nicht beeinflussen lassen. "Wir müssen lernen, uns nicht von äußeren Einflüssen ablenken zu lassen und eher Motivation daraus schöpfen", so Kaiser auch mit Blick auf manche Feindseligkeit, aber wohl auch auf die Erwartungshaltung in Sachsen. Denn RB ist der Topfavorit auf den Sprung in die Bundesliga, auch 56 Prozent aller kicker-Leser sind dieser Meinung.

Doch bei RB schaut man lieber nur auf sich selbst, unabhängig davon was andere denken. "Keine Erwartungshaltung von außen kann größer sein, als die eigene, die wir an uns selbst haben", betonte Trainer Ralf Rangnick. Kaiser nahm derweil "die gesamte Mannschaft" in die Pflicht, "die anstehenden Aufgaben zu erfüllen. Wir wollen uns als Team positiv präsentieren."

Auch Rangnick rückte den Teamgedanken an die erste Stelle und konstatierte, wie viel Spaß es ihm mit der jungen Mannschaft machen würde: "Wir haben tolle Charaktere. Das macht die Zusammenarbeit noch besonderer. Die Jungs bringen so viel Qualität mit. Es ist toll zu sehen, was möglich ist." Möglich soll aus Sicht der Leipziger natürlich der Aufstieg sein, und dass am besten mit einem offensiven, aggressiven Spiel. "Wir wollen unsere eigene Art zu spielen weiter vorantreiben und verbessern, dabei sind vor allem taktische Punkte wichtig." Rangnick betonte daher, man wolle beim FSV Frankfurt am Samstag (LIVE! ab 15.30 Uhr auf kicker.de) vermehrt auf sich schauen und sich weniger am Gegner orientieren. "Für uns ist es wichtig, gegen Frankfurt unser Spiel durchzuziehen. Derzeit beschäftigen wir uns nur damit."

atr

KICKER SONDERHEFT BUNDESLIGA 2015/16
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu D. Kaiser

Vorname:Dominik
Nachname:Kaiser
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig
Geboren am:16.09.1988

weitere Infos zu Rangnick

Vorname:Ralf
Nachname:Rangnick
Nation: Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:RB Leipzig
Gründungsdatum:19.05.2009
Mitglieder:920 (01.07.2017)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
Telefon: (03 41) 12 47 97 777
Telefax: (03 41) 12 47 97 100
E-Mail: service.rbleipzig@redbulls.com
Internet:http://www.DieRotenBullen.com


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine