Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
14.07.2015, 10:05

Punktabzug als Motivationsanreiz

Sandhausens Exoten "tun der Liga gut"

Seit dem Aufstieg im Jahr 2012 begleitet den SV Sandhausen die Rolle des Liga-Underdogs. 2013 belegten die Jungs von Trainer Alois Schwartz Rang 17, blieben aber wegen des Zwangsabstiegs des MSV Duisburg in der Klasse, 2014 und 2015 landete die Truppe aus dem Hardtwald jeweils auf Rang zwölf. Nun startet der SVS mit einem Handicap in die neue Saison - glaubt nach einer guten Vorbereitung aber fest an den Klassenerhalt.

Marco Knaller, Tim Kleindienst & Philipp Klingmann
Gute Vorbereitung: Sandhausens Torwart Marco Knaller (l.) kassierte erst ein Gegentor.
© imagoZoomansicht

"Wir werden als einer der Abstiegskandidaten gehandelt, doch das war in den Vorjahren genauso", sagt Coach Schwartz, der die Außenseiterrolle gerne erneut annimmt. Immerhin startet sein Team nicht wie alle anderen 17 Mannschaften bei Null, sondern bei -3 Punkten. Der Grund: Verstöße gegen Vorschriften der Lizenzierungsordnung mit Blick auf Form und Inhalt relevanter Unterlagen. Aus dieser Not wollen die Sandhäuser aber eine Tugend machen: "Ich habe das Gefühl, dass uns die harte Strafe zusammenschweißt", ist sich Geschäftsführer Otmar Schork sicher.

In der Vorbereitung zeigten sich die Kurpfälzer bislang jedenfalls von ihrer Schokoladenseite: Der SVS siegte in allen sieben Freundschaftsspielen und kassierte erst beim jüngsten Test gegen den Ligakonkurrenten und Bundesliga-Absteiger SC Freiburg (2:1) den ersten Gegentreffer. Diesen Schwung will Sandhausen mit in die Liga nehmen. Zum Auftakt geht es am 1. Spieltag (Sonntag, 26. Juli, 13.30 Uhr) nach Braunschweig.

Nach dem 34. Spieltag will der SVS dann erneut über dem Strich stehen. "Wir sind ein Exot und tun der Liga gut", meint Schork. Den Beweis muss seine Mannschaft in den nächsten Wochen und Monaten aber erst noch erbringen.

cru

18 Vereine, 18 Trikots: Die Arbeitskleidung der 2. Liga
Gestreift oder ganz schlicht: Die Zweitliga-Trikots
Die Zweitliga-Trikots
Gestreift oder ganz schlicht

Neue Saison - neue Trikots: Die 2. Liga hat sich vor dem Saisonstart neu eingekleidet. Auffällig: Die 18 Zweitligisten setzen entweder auf Streifen oder auf sehr schlichte und reduzierte Designs. Überraschungen gibt es trotzdem: Freiburg setzt auf ein Schachbrett-Muster, Bochum auf eine neue Grundfarbe und Kaiserslautern auf Racing-Optik. Den Modeschocker lieferte hingegen der FC St. Pauli.
© imago (Montage)

vorheriges Bild nächstes Bild
Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schwartz

Vorname:Alois
Nachname:Schwartz
Nation: Deutschland
Verein:Karlsruher SC

Vereinsdaten

Vereinsname:SV Sandhausen
Gründungsdatum:01.08.1916
Mitglieder:1.012 (01.07.2018)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Jahnstraße 1
69207 Sandhausen
Telefon: (0 62 24) 82 79 00 40
Telefax: (0 62 24) 82 79 00 41
E-Mail: info@svs1916.de
Internet:http://www.svs1916.de/


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine