Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.04.2015, 21:41

Kaiserslautern: Runjaic vor "Heimspiel" optimistisch

Vertrauen zu Müller und Karl

Im Topspiel des 31. Spieltages der 2.Liga kehrt Trainer Kosta Runjaic mit dem 1.FC Kaiserslautern an seine ehemalige Wirkungsstätte in Darmstadt zurück. Im Duell mit den "Lilien" wollen die Roten Teufel einen Verfolger auf Distanz und einen weiteren wichtigen Schritt im Kampf um die Bundesligarückkehr vollziehen.

Genießt das Vertrauen des Trainers: FCK-Keeper Marius Müller.
Genießt das Vertrauen des Trainers: FCK-Keeper Marius Müller.
© imagoZoomansicht

"Es wird eine interessante Partie. Wir werden gut vorbereitet sein", verspricht der 43-Jährige vor seinem "Heimspiel". Kein Stadion kennt Runjaic besser als das Böllenfalltor. Dort nahm seine Trainerkarriere Fahrt auf, dort schaffte er außergewöhnliche Erfolge: 2010 den Klassenerhalt in der Regionalliga, 2011 den Aufstieg in die 3.Liga, 2012 den sicheren Ligaverbleib als Neuling auf Rang 14. In Darmstadt schob Runjaic die Renaissance der "98er" an, die sein Nach-Nachfolger Dirk Schuster mit dem Aufstieg in die 2. Liga krönte. Vor dem, was der Aufsteiger leistet, zieht Lauterns Trainer den Hut: "Ich weiß, wie viel Herzblut dort in der Arbeit steckt."

Darauf will er am Samstag allerdings keine Rücksicht nehmen. Das Ziel mit seinem FCK ist klar formuliert: "Wir wollen punkten, möglichst gewinnen." Offen ist, auf welchen Positionen Runjaic die siegreiche Mannschaft von Bochum (2:0) ändern wird. Sicher ist, dass Marius Müller auch im dritten Spiel in Serie das Tor hütet anstelle des nach wie vor verletzten Tobias Sippel (Muskelfaserriss im rechten Arm). Zum 21-Jährigen, der sich in Bochum deutlich steigerte gegenüber seinem ersten Auftritt gegen Heidenheim, hat Runjaic volles Vertrauen: "Marius ist jemand, auf den man sich verlassen kann."

Wer verteidigt neben Orban? Heintz oder Heubach?

Noch nicht festgelegt hat sich Lauterns Fußballlehrer, ob Dominique Heintz oder Tim Heubach mit Kapitän Willi Orban die Innenverteidigung bilden wird. Heubach hatte in Bochum einen Schlag abbekommen, vorübergehend ein Taubheitsgefühl im Bein. Die Verletzung ist auskuriert, Heubach einsatzfähig. Aber auch Heintz meldet Ansprüche an, will den durch eine Verletzung (Muskelbündelriss) verlorenen Stammplatz möglichst schnell zurück erobern. "Beide unterscheiden sich nur in Feinheiten. Ich weiß es noch nicht", hält sich Runjaic alle Optionen offen.

Da der Einsatz von Knipser Simon Zoller, der mit drei Toren in Serie momentan einen Lauf hat, durch erneute Probleme im Oberschenkel in Frage steht, ist durchaus denkbar, dass Runjaic taktisch diesmal mit nur einer Spitze (Philipp Hofmann) agiert.

Karl kehrt ins Mittelfeld zurück

Dafür spricht auch, dass Markus Karl ins Mittelfeld zurückkehrt, den Runjaic in Bochum zunächst für den offensiv stärkeren Kerem Demirbay geopfert hatte. Dazu der FCK-Coach: "Markus wird wieder spielen. Er ist als Bindeglied zwischen Defensive und Offensive sehr wichtig. Und sehr zweikampfstark." Und ungemein kopfballstark, was gegen die langen Bälle und gefährlichen Standards der "Lilien" eine Trumpfkarte sein könnte.

Uli Gerke

Tabellenrechner 2.Bundesliga
30.04.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Marius Müller

Vorname:Marius
Nachname:Müller
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Kaiserslautern
Geboren am:12.07.1993

weitere Infos zu Karl

Vorname:Markus
Nachname:Karl
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Kaiserslautern
Geboren am:14.02.1986

weitere Infos zu Heubach

Vorname:Tim
Nachname:Heubach
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Kaiserslautern
Geboren am:12.04.1988

weitere Infos zu Heintz

Vorname:Dominique
Nachname:Heintz
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Köln
Geboren am:15.08.1993

weitere Infos zu Runjaic

Vorname:Kosta
Nachname:Runjaic
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Kaiserslautern

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Kaiserslautern
Gründungsdatum:02.06.1900
Mitglieder:20.000 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Fritz-Walter-Straße 1
67663 Kaiserslautern
Telefon: (0631) 31 88 0
Telefax: (06 31) 31 88 29 0
E-Mail: info@fck.de
Internet:http://www.fck.de