Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.04.2015, 13:48

Darmstadt vor wichtigen eineinhalb Wochen

Kempes "Riesenlust" auf Kaiserslautern

Darmstadt 98 verpasste am vergangenen Wochenende bei RB Leipzig (1:2) die Möglichkeit, seine Position im Aufstiegsrennen zu behaupten - durch die Niederlage zog der Karlsruher SC vorbei und verdrängte die Lilien vom Relegationsplatz. Die nächsten zwei Partien sind es allerdings, die den Wettkampf um Platz zwei und drei wohl entscheiden werden.

Glänzte in Leipzig als Vorbereiter: Darmstadts Tobias Kempe.
Glänzte in Leipzig als Vorbereiter: Darmstadts Tobias Kempe.
© imagoZoomansicht

Dann nämlich geht es für die Darmstädter gegen die direkte Aufstiegskonkurrenz. Am Samstag fordert das Team von Trainer Dirk Schuster am Böllenfalltor den 1. FC Kaiserslautern (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de), der im Augenblick vier Punkte mehr auf dem Konto hat, ehe es in der Woche darauf beim KSC (zwei Zähler mehr) ans Eingemachte geht.

Für den Endspurt der Saison meldet sich nun Mittelfeldmann Tobias Kempe nach einem knappen halben Jahr in der Startelf zurück. Nach langer Pause wegen einer Schambeinentzündung hatte der 25-Jährige zuletzt lediglich drei Kurzeinsätze bestritten und empfahl sich in Leipzig mit einer guten Leistung von Beginn an (kicker-Note 2,5) für die anstehenden Aufgaben. "Ich bin sehr glücklich gewesen, in einem so wichtigen Spiel das Vertrauen des Trainers geschenkt zu bekommen", so Kempe, dem "das unglückliche Ende" mit dem Tor von Leipzigs Keeper Fabio Coltorti in der Nachspielzeit "die Freude natürlich getrübt" hatte, auf der Vereinswebsite. Er selbst hatte mit einer flachen Flanke den zwischenzeitlichen Führungstreffer durch Behrens (77.) vorgelegt.

Kempe: "Alle sind heiß auf Samstag"

Gegen die Roten Teufel erwartet Kempe, "dass es ähnlich wie im Hinspiel ein intensives Spiel werden wird, in dem beide Mannschaften nicht allzu viel zulassen wollen. Es treffen zwei defensivstarke Teams aufeinander, dementsprechend leidenschaftlich und kampfbetont müssen wir zu Werke gehen", sagt der Mann, der im Sommer aus Dresden nach Darmstadt gewechselt war. "Unsere eigenen Chancen bekommen wir in jedem Spiel, diese wollen wir nutzen." Auch wenn der Druck groß sein wird: Die Vorfreude auf die Partie gegen den FCK überwiegt. " Mit Kaiserslautern ist eine super Mannschaft zu Gast. Dazu das volle Stadion, in dem die Fans uns über 90 Minuten anpeitschen und uns Kraft geben werden", so Kempe. "Alle sind heiß auf den Samstag, es herrscht eine Riesenlust auf das Spiel."

kid

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun