Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
17.04.2015, 12:38

Bochum steckt im Mittelfeld fest

Verbeek: "Mehr Tore machen, weniger kassieren"

Seit neun Spielen ist Gertjan Verbeek bereits als Cheftrainer für den VfL Bochum aktiv und seine Bilanz ist sehr ausgeglichen, jeweils drei Siege, Unentschieden und Niederlagen gab es zu verzeichnen. Doch eines ist fast vorprogrammiert, wenn die Westfalen den Platz betreten: viele Tore. Denn der VfL ist offensiv stark, aber auch hinten immer wieder für das ein oder andere Gegentor gut. Doch wo führt der Weg der Bochumer hin? Am Samstag jedenfalls erst einmal zum TSV 1860 München (13 Uhr, LIVE! bei kicker.de).

Weiter nur Mittelmaß: Gertjan Verbeek mit dem VfL Bochum.
Weiter nur Mittelmaß: Gertjan Verbeek mit dem VfL Bochum.
© imagoZoomansicht

Mit dem Wort Spektakel kann man die Spiele des VfL Bochum wohl sehr gut beschreiben. Vorne stellen die Jungs aus dem Ruhrgebiet mit 44 Treffern die beste Offensive der 2.Liga, allerdings stehen 43 Gegentore auch für die drittschlechteste Defensive (nur St. Pauli und Union Berlin kassierten mehr). "Noch mehr Tore machen und noch weniger kassieren", lautet die einfache Forderung von Verbeek. Mit Umsetzung dieses Vorhabens würde man, laut Trainer, "nicht mehr im grauen Mittelfeld der Tabelle stehen".

Denn genau dort befindet man sich nach 28 Spieltagen. Nach der Winterpause übernahm Verbeek das Zepter beim VfL und verbesserte zwar dessen Offensivspiel, doch der gewünschte Erfolg und somit der Weg nach oben im Tableau stellte sich nicht ein. Daher müssen die Bochumer bereits sechs Spieltage vor Schluss einen Haken hinter die Saison setzen. In der kommenden hingegen soll ein erneuter Angriff auf die Bundesliga gestartet werden. Und für diese Mission glaubt der Verein, den idealen Mann gefunden zu haben: "Wir im Aufsichtsrat und Vorstand stimmen darüber absolut überein, dass es die richtige Entscheidung war, Gertjan Verbeek für diese Aufgabe zu verpflichten", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Hans-Peter Villis.

Terodde: "Drei Punkte mit nach Bochum nehmen"

Doch bevor über die kommende Spielzeit nachgedacht werden kann, müssen noch sechs Spiele absolviert werden. Im ersten davon wartet auf das Team aus dem Ruhrgebiet mit 1860 München ein Klub, der um den Klassenerhalt kämpft. Top-Torjäger Simon Terodde (15 Tore) erwartet ein heißes Match. "1860 steckt noch mitten im Abstiegskampf, sie brauchen jeden Punkt. Gerade die Heimspiele sind da enorm wichtig", sagte der 27-Jährige auf der Website der Löwen. "Wir freuen uns einfach auf das Spiel in der Allianz-Arena, wollen es den Löwen so schwer wie möglich machen."

Und Bochum will sich außerdem für die Hinrunden-Niederlage im eigenen Stadion revanchieren - damals unterlag der VfL mit 0:3, Terodde ging leer aus. Diesmal "wollen wir die Punkte mit nach Bochum nehmen", so der Torjäger.

mst/kid/Uli Kienel

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Terodde

Vorname:Simon
Nachname:Terodde
Nation: Deutschland
Verein:VfB Stuttgart
Geboren am:02.03.1988

weitere Infos zu Verbeek

Vorname:Gertjan
Nachname:Verbeek
Nation: Niederlande
Verein:VfL Bochum

Vereinsdaten

Vereinsname:VfL Bochum
Gründungsdatum:14.04.1938
Mitglieder:8.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Castroper Straße 145
44791 Bochum
Telefon: (02 34) 95 18 48
Telefax: (02 34) 95 18 95
E-Mail: info@vfl-bochum.de
Internet:http://www.vfl-bochum.de


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun