Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
14.04.2015, 19:41

Kaiserslautern: Klandt ein Kandidat

Für Sippel gibt es kein Zurück

Die Fehlentscheidung, die sich Schiedsrichter Deniz Aytekin mit dem Elfmeterpfiff bei der Wertung des Zweikampfs zwischen Kaiserslauterns Abwehrchef Willi Orban und Düsseldorfs Einwechselspieler Ben Halloran (89.) leistete, erzürnte die Pfälzer noch am Tag nach dem 1:1 bei der Fortuna. "Wir ärgern uns sehr und fühlen uns auch benachteiligt", sagt Markus Schupp.

Wird Kaiserslautern nach dieser Saison verlassen: Torhüter Tobias Sippel.
Wird Kaiserslautern nach dieser Saison verlassen: Torhüter Tobias Sippel.
© imagoZoomansicht

Dem Lauterer Sportdirektor bleibt es ein Rätsel, wie Aytekin bei einem Allerweltsduell in der Luft auf den Punkt zeigen konnte und den FCK in letzter Minute noch um den greifbaren dritten Auswärtssieg brachte. Zumal es schon das zweite Mal in dieser Saison war, dass die "Roten Teufel" durch ein Elfmetergeschenk an den Gegner einen Dreier verpassten. "In Aalen ist Fabio Kaufmann einfach auf Dominique Heintz gelaufen und bekam dafür einen Strafstoß." Schupp hat die Szene, die am 4. Spieltag ebenfalls kurz vor Spielende den Hausherren durch Leandros Elfmeter das glückliche 2:2 bescherte, noch genau vor Augen. "Wir hätten vier Punkte mehr", so Schupps Rechnung.

Machtlos gegen den Elfmeterschuss von Fortunas Michael Liendl am Montagabend war Tobias Sippel. "Tobi hat uns im Spiel gehalten", lobte Schupp den Torwart für eine starke Leistung. Sechs Ligaspiele noch, dann ist die Ära des 27-Jährigen Schlussmannes auf dem Betzenberg beendet.

Schupp will im Aufstiegsfall nochmal mit Sippel reden

Die Klubführung hatte sich frühzeitig vor Beginn der zweiten Saisonhälfte im Januar festgelegt, dass es nur im Falle eines Aufstiegs Gespräche über eine Vertragsverlängerung mit Sippel geben würde, worauf der Torwart selbst seinen definitiven Abschied am Saisonende verkündete. An der Aussage der Verantwortlichen von damals hat sich bis heute nichts geändert. "Spielen wir auch in der neuen Saison in der 2. Liga, dann wird zu 99 Prozent Marius Müller das Vertrauen bekommen", erneuerte Schupp am Dienstag das Vorhaben, als Zweitligist den eingeschlagenen Verjüngungsprozess weiterführen zu wollen. Nur: Der FCK ist Tabellenzweiter und hat als solcher allerbeste Chancen, am 24. Mai im Heimspiel gegen Tabellenführer Ingolstadt den dritten Bundesligaaufstieg perfekt zu machen. "Wenn wir aufsteigen, möchten wir gerne nochmal mit Tobi reden." Für Schupp scheint das letzte Wort in der "Causa Sippel" nun also doch noch nicht gesprochen. Eine Wende?

Für mich steht fest, dass ich gehe. Vorher möchte ich unbedingt mit dem FCK aufsteigen.Lauterns Tobias Sippel

Dafür ist es aber wohl schon zu spät. Nach kicker-Informationen soll Sippel mit Bundesligist Borussia Mönchengladbach über einen Wechsel als Nummer zwei weitgehend einig sein. Für die Lauterer Integrationsfigur ist die Sache ohnehin klar. Am Dienstag bestätigte er gegenüber dem kicker seinen Entschluss: "Für mich steht fest, dass ich im Sommer gehe. Vorher möchte ich unbedingt noch mit dem FCK aufsteigen, um mich mit einem Erfolg zu verabschieden und dann irgendwann wieder zurückkehren zu können."

Dass Patric Klandt (31), der bei Eintracht Frankfurt als Wunschnachfolger für die Nummer 2 Felix Wiedwald gilt, ein möglicher Sippel-Ersatz sein soll, wollte Schupp indes nicht bestätigen: "Ich äußere mich nicht zu irgendwelchen Namen." Wie der kicker erfuhr, soll Klandt mit Thomas Ernst - der ehemalige FCK-Keeper ist heute Berater - am Dienstag jedoch zur Kontaktaufnahme auf dem Betzenberg gewesen sein. "Ich hätte keinerlei Verständnis dafür, wenn der FCK für mich einen älteren Torhüter holen sollte, der den Anspruch hat, die Nummer 1 zu sein", sagt Sippel.

Uli Gerke/Carsten Schröter

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sippel

Vorname:Tobias
Nachname:Sippel
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:22.03.1988

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Kaiserslautern
Gründungsdatum:02.06.1900
Mitglieder:18.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Fritz-Walter-Straße 1
67663 Kaiserslautern
Telefon: (0631) 31 88 0
Telefax: (06 31) 31 88 29 0
E-Mail: info@fck.de
Internet:http://www.fck.de