Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
09.03.2015, 22:34

Rangnick: "Das sind Wahnsinnige"

KSC-Anhänger belagern Teamhotel von RB Leipzig

Aufregung vor dem Montagabendspiel der zweiten Liga: Etwa 20 Anhänger des Karlsruher SC haben einige Stunden vor Anpfiff der Partie zwischen dem KSC und RB Leipzig das Teamhotel der Gäste besetzt. "Gott sei dank waren die Spieler zu dieser Zeit auf den Zimmern", sagte Leipzigs Sportdirektor Ralf Rangnick, der sich über die Belagerung echauffierte.

"Unter Absingen übelster Lieder und Stinkefingerzeigen haben sie dann das Hotel wieder verlassen": Ralf Rangnick regte sich über den Hotel-Vorfall auf.
"Unter Absingen übelster Lieder und Stinkefingerzeigen haben sie dann das Hotel wieder verlassen": Ralf Rangnick regte sich über den Hotel-Vorfall auf.
© Getty ImagesZoomansicht

"Es sind wohl drei Stunden vor Anpfiff vermummte KSC-Anhänger, ich nenne sie Wahnsinnige, ins Hotel gestürmt", berichtete Rangnick bei Sport1: "Der Hotelier hat die Polizei gerufen. Unter Absingen übelster Lieder und Stinkefingerzeigen haben sie dann das Hotel wieder verlassen."

Auch Karlsruhes Präsident Ingo Wellenreuther bestätigte den Vorfall in Leipzigs Hotel in Herxheim. Wellenreuther kritisierte den provokativen Aufmarsch: "Das ist natürlich vollkommen deplatziert. Wir distanzieren uns davon und können uns nur entschuldigen, wenn es da Probleme gegeben hat", sagte der KSC-Präsident: "Wir werden die Sache natürlich aufklären, aber wollen erstmal den Sachbericht der Polizei abwarten."

Die zuständige Polizeiinspektion Landau relativierte den Vorfall dann auf SID-Anfrage. So seien die Anhänger gar nicht erst im Hotel eingetroffen. Die Personen konnten laut Polizeiangaben von den Hotelangestellten am Haupteingang zurückgewiesen werden. Es wird gegen Unbekannt ermittelt.

Anonymer Brief warnt Leipzig vor Reise nach Karlsruhe

Im Vorfeld der Partie hatte bereits ein anonymer Brief, der an den Verein, an Fan-Organisationen und Leipziger Medien verschickt worden war, für einige Aufregung gesorgt. In dem Schreiben wurden die "Fußballfreunde aus Leipzig" vor einer Reise nach Karlsruhe gewarnt. "Wir verurteilen jede Aktion, die in diese Richtung geht, das ist niveaulos und inakzeptabel", bezog Wellenreuther klar Stellung.

Vor wenigen Tagen hatte RB bereits wegen Drohungen im Internet ein geplantes Fußball-Jugendcamp in Halle/Saale absagen müssen. Daher forderte Rangnick den gesamten Fußball zum Handeln auf: "Momentan habe ich das Gefühl, dass es manchen nur darum geht, irgendein Feindbild zu haben. Es ist ein Zeitpunkt gekommen, an dem wir alle Miteinander über entsprechende Maßnahmen nachdenken müssen."

atr/dpa/sid

09.03.15
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:RB Leipzig
Gründungsdatum:19.05.2009
Mitglieder:750 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Weiß
Anschrift:Neumarkt 29-33
04109 Leipzig
Telefon: (03 41) 12 47 97 777
Telefax: (03 41) 12 47 97 100
E-Mail: service.rbleipzig@redbulls.com
Internet:http://www.DieRotenBullen.com

Vereinsdaten

Vereinsname:Karlsruher SC
Gründungsdatum:06.06.1894
Mitglieder:7.100 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Blau-Weiß
Anschrift:Adenauerring 17
76131 Karlsruhe
Telefon: (07 21) 9 64 34 50
Telefax: (07 21) 9 64 34 69
E-Mail: info@ksc.de
Internet:http://www.ksc.de