Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
27.02.2015, 16:57

St. Pauli in prekärer Lage - Schachten fällt aus

Lienen fordert Taten statt Worte

Die Lage für den FC St. Pauli im deutschen Unterhaus wird von Woche zu Woche prekärer. Die 1:2-Niederlage gegen 1860 München, einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf, am vergangenen Samstag tat besonders weh. Vier Punkte fehlen dem Tabellenschlusslicht nun schon auf das rettende Ufer. Nun steht am Sonntag schon das nächste "Sechs-Punkte-Spiel" an. Erzgebirge Aue kommt ins Millerntor-Stadion (LIVE! ab 13.30 Uhr bei kicker.de)...

Ließ seine Mannschaft intensiv trainieren: St. Paulis Coach Ewald Lienen (Mi.).
Ließ seine Mannschaft intensiv trainieren: St. Paulis Coach Ewald Lienen (Mi.).
© imagoZoomansicht

Trainer Ewald Lienen ist sich des Ernstes der Lage vor dem wichtigen Spiel gegen die Sachsen, die trotz der 0:1-Niederlage gegen Darmstadt eine der Überraschungen 2015 sind, bewusst und fordert: "Nur reden macht in so einer Phase keinen Sinn. Handeln ist angesagt!"

Damit endlich auch die nötigen Ergebnisse erzielt werden, ließ der Coach hart trainieren: "Wir haben unter der Woche intensiv an unserer Aggressivität, sowie an Zweikampf- und Abwehrverhalten gearbeitet", sagte der 61-Jährige in der Pressekonferenz.

Das den Spielern in den vergangenen Partien abgegangene Selbstvertrauen soll über die Trainingseinheiten zurückkehren. Man bereite sich, so Lienen, auf jedes Spiel zu "1000 Prozent" vor, um das Horror-Szenario eines möglichen Abstiegs abzuwenden.

Gegen Aue, das seit der Runderneuerung des Teams im Winter kaum wiederzuerkennen ist und sechs Punkte aus den ersten drei Spielen 2015 mitnehmen konnte, plant der erfahrene Coach, den Spielplan des Gegners zu durchkreuzen. "Wir wollen Aue daran hindern, Fußball zu spielen, und uns selbst Tormöglichkeiten erarbeiten", sagt Lienen. Dabei behilflich sein können wird hingegen doch nicht Sebastian Schachten. Der 30-Jährige (nach Oberschenkelzerrung) fällt auch gegen das Team aus dem Erzgebirge aus.

Schultz neuer U-17-Coach

Unterdessen hat sich eine Personalie in der Jugendabteilung der Kiez-Kicker geändert. Die U 17 wird ab sofort vom 37-Jährigen Ex-Profi Timo Schultz trainiert. Schultz absolvierte zwischen Sommer 2005 und Sommer 2012 insgesamt 73 Spiele für die Hamburger, für die er in der Bundesliga (vier Partien) und der 2. Liga (69 Spiele, drei Tore) aktiv war. Noch zu seiner aktiven Zeit war er in der Spielzeit 2011/12 erst Co-Trainer der zweiten Mannschaft, ehe er zur Saison 2012/13 Co-Trainer bei den Profis wurde. Mit der Verpflichtung von Lienen als Cheftrainer wechselte Schultz ins Nachwuchsleistungszentrum.

kid

Tabellenrechner 2.Bundesliga
27.02.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Lienen

Vorname:Ewald
Nachname:Lienen
Nation: Deutschland
Verein:FC St. Pauli

Vereinsdaten

Vereinsname:FC St. Pauli
Gründungsdatum:15.05.1910
Mitglieder:22.000 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Braun-Weiß
Anschrift:Harald-Stender-Platz 1
20359 Hamburg
Telefon: (0 40) 31 78 74 21
Telefax: (0 40) 31 78 74 29
E-Mail: kontaktformular@fcstpauli.com
Internet:http://www.fcstpauli.com