Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
27.02.2015, 00:19

Kaiserslautern: Trio nicht im Kader

Runjaic zieht Konsequenzen

Vor dem Freitagabendspiel gegen Greuther Fürth gelobt FCK-Trainer Kosta Runjaic Besserung: "Wir wissen, dass wir etwas gutzumachen haben." Der Grund dafür ist die 0:2-Niederlage beim FSV Frankfurt vom vergangenen Sonntag. "Das war die schlechteste Leistung seit ich hier bin." Daraus hat der Coach nun Konsequenzen gezogen und ein Trio aus dem Kader gestrichen.

Einer von drei, die im Kader fehlen: Kevin Stöger.
Einer von drei, die im Kader fehlen: Kevin Stöger.
© imagoZoomansicht

Kevin Stöger, Amin Younes und Kerem Demirbay werden gegen Fürth nicht die Chance auf Wiedergutmachung erhalten. Stöger hatte in Frankfurt von Beginn an spielen dürfen, sollte als Kreativspieler das gegnerische Abwehr-Bollwerk knacken. Dem Österreicher gelang jedoch so gut wie nichts (kicker-Note 5). Dafür ist er nun ganz aus dem 18er Kader gerutscht.

Wie auch Younes, der als Einwechselspieler beim Stand von 0:0 frischen Wind bringen sollte, gefährlich wurde er jedoch nur hinten wegen seiner Ballverluste (Note 5). Mit der Nicht-Nominierung der beiden Offensivkräfte setzt der FCK-Trainer ein Zeichen.

Bei Demirbay liegt der Fall etwas anders. Der zentrale Mittelfeldspieler stand wie Stöger in der Startelf, präsentierte sich bemüht (Note 3,5), wirklich produktiv spielte jedoch auch er nicht. Seine sonst so gefährlichen Standards kamen dazu noch schwach. "Ich habe ihn für den Freitag nicht in der ersten Elf gesehen. Da er immer noch eine Zehenprellung aus dem Aalen-Spiel mit sich rumschleppt, habe ich ihn ganz aus dem Kader genommen", sagte Runjaic am Donnerstagabend dem kicker.

Neben dem Leihspieler-Trio, deren Verträge beim FCK im Sommer enden, fehlen noch der verletzte Dominique Heintz (Muskelbündelriss), Rekonvaleszent Marcel Gaus sowie Nachwuchstalent Manfred Osei Kwadwo im Aufgebot für das Spiel gegen Fürth. Die zuletzt nicht berücksichtigten Andre Fomitschow, Michael Schindele, Sebastian Jacob und Karim Matmour sind hingegen wieder dabei.

Tim Heubach wird für Innenverteidiger Heintz in die Anfangsformation rücken. Für Stögers Position auf dem rechten Flügel kommen Jean Zimmer und Matmour infrage, Simon Zoller könnte als zweite Spitze den Startelfplatz von Demirbay einnehmen. Das würde eine Umstellung von 4-2-3-1 auf ein variables 4-4-2 zur Folge haben.

Carsten Schröter

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 

kicker

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
14:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
14:00 SKYS1 Golf
 
14:15 SW3 sportarena extra: Saarlandpokal
 
14:30 SP1 Fußball Live - Legendenspiel
 
14:45 SKYS1 Golf
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 18/19

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
BVB-Klopp von: Harry-Tony - 17.11.18, 13:38 - 7 mal gelesen
Re: Kroos Weltklasse!!!!!!! von: 0. - 17.11.18, 13:35 - 13 mal gelesen
Re (7): OT Fahrverbote von: rauschberg - 17.11.18, 13:26 - 6 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein Voice & VR eMagazine