Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.02.2015, 14:28

Nürnbergs Spieler wollen einen besseren Eindruck hinterlassen

Die Zeit der großen Worte ist beim Club vorbei

Nach dem Hinspiel fiel ein großes Wort. Mit 4:0 gewann der 1. FC Nürnberg am vierten Spieltag seine Auswärtspartie bei Union Berlin; voller Freude über den bis heute höchsten Saisonsieg des Bundesligaabsteigers ließ sich Trainer Valerien Ismael nach dem Abpfiff zu der Aussage hinreißen, er habe soeben die "Geburtsstunde einer neuen Mannschaft" erlebt.

René Weiler
Backt kleinere Brötchen: Club-Coach René Weiler.
© Picture AllianceZoomansicht

Nun, es hat sich viel getan in Nürnberg seit jenem Freitagabend im August. Gut zwei Monate später verlor Ismael seinen Platz auf der Trainerbank, Spieler gingen, andere kamen, nur die neue Mannschaft, die ist noch immer allenfalls schemenhaft zu erkennen. Nach der 1:2-Niederlage in Frankfurt zum Jahresauftakt muss sich der FCN endgültig darauf einrichten, auch die Saison 2015/16 in der ungeliebten Zweitklassigkeit zu verbringen.

Die Pleite von Frankfurt sei für ihn "nicht ganz so unerwartet" gekommen wie für andere, erklärt der neue Trainer René Weiler; nach einigen Siegen in engen Spielen vor Weihnachten "haben wir jetzt eben ein enges Spiel verloren. Niederlagen gehören dazu im Sport".

Weil die Franken im Saisonverlauf schon neun kassiert haben, ist das Ziel "direkter Wiederaufstieg" in fast schon unerreichbare Ferne gerückt. "Die Tabelle lügt nur selten", sagt Weiler, "sie gibt genau das wieder, was wir in dieser Saison bisher erreicht haben". Eine "Reaktion auf das schwache Spiel in Frankfurt" erwartet der Schweizer von seiner Mannschaft am Sonntag (13.30 Uhr, LIVE! bei kicker.de) gegen die "Eisernen".

Pinola Gelb-gesperrt

Innenverteidiger Jürgen Mössmer konnte wegen Adduktorenproblemen am Freitag nicht trainieren, sein Einsatz ist sehr fraglich, Linksverteidiger Javier Pinola fällt wegen einer Gelbsperre aus. "Doch wir werden elf Spieler auf dem Platz haben", kündigt Weiler an, "die einen besseren Eindruck hinterlassen wollen als in Frankfurt." Die Zeit der großen Worte ist vorbei in Nürnberg.

Harald Kaiser

Tabellenrechner 2.Bundesliga
13.02.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Weiler

Vorname:René
Nachname:Weiler
Nation: Schweiz
Verein:RSC Anderlecht