Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
02.02.2015, 11:42

Trainer Stipic ärgert sich über "Kamikaze-Aktionen" - Anier geht

Aue verpflichtet Wood und Golobart

Die Uhr tickt. Am Montagabend um 18 Uhr müssen alle Transfers über die Bühne gegangen sein. Erzgebirge Aue hat sich nicht ganz so lange Zeit gelassen. Die Personalien Bobby Wood und Roman Golobart wurden eingetütet: Wood kommt bis 2017, Golobart bis zum Saisonende. Mit Hannes Anier ist zudem ein Abgang zu vermelden.

Unterschreibt in Aue: Bobby Wood ist der Neue für die Offensive.
Unterschreibt in Aue: Bobby Wood ist der Neue für die Offensive.
© imagoZoomansicht

Am Montag teilte der FC Erzgebirge Aue mit, dass mit dem 22-jährigen Stürmer nun auch der zweite der Anier-Brüder den Verein mit sofortiger Wirkung verlassen wird. Der Este bekam keine Einsatzzeiten beim Zweitligisten. Sein älterer Bruder Henri (24) hatte den FCE bereits Mitte Januar verlassen.

Kaum war sein Abgang verkündet, durfte man bereits neue Gesichter bei den Sachsen begrüßen. Bislang hatte Aue in Neuzugang Stefan Mugosa ausschließlich einen echten Angreifer. Durch die Verpflichtung von Bobby Wood, der von 1860 München ins Erzgebirge kommt, hat der Coach nun eine weitere Option.

Der US-Nationalspieler trainierte zuletzt nur noch bei den Amateuren der Münchner Löwen, da er im Oktober bei Trainer Markus von Ahlen in Ungnade gefallen und suspendiert worden war. Nach langen und zähen Verhandlungen wird Wood nun nicht wie erwartet ausgeliehen, sondern erhält bei den "Veilchen" einen Vertrag bis 2017 und soll künftig die Rückennummer 19 tragen. "Unser Ziel war es, unsere Mannschaft vor dem Wiederbeginn der Punktspiele zielgerichtet qualitativ zu verstärken und für den Kampf um den Klassenerhalt gerüstet zu sein", verkündet Präsident Helge Leonhardt, der im Abstiegskampf nun die Mannschaft in der Pflicht sieht: "Jetzt liegt es an unserem gesamten Team, diesen Kampf anzunehmen und gemeinsam Stück für Stück unser großes Ziel zu erreichen."

Golobart kommt bis zum Saisonende

Noch ein neuer, der zum Klassenerhalt beitragen soll, ist Roman Golobart. Kölns Innenverteidiger, der hauptsächlich in der Regionalliga-U-21 zum Einsatz kam und auf fünf Zweitliga-Einsätze zurückblicken kann, kommt per Leihgeschäft bis zum Saisonende aus der Domstadt und erhält die Nummer 24. Aufgabe des 22-Jährigen ist es, die Defensivprobleme des Teams aus dem Erzgebirge zu beheben. Denn nicht nur in der Offensive drückt der Schuh. Im Test gegen Slavia Prag (2:4) hatte sich der FCE in den ersten 30 Minuten bereits drei Treffer eingehandelt. "Da waren wir zu verspielt vorm eigenen Tor. Das sind Kamikaze-Aktionen", sagte der Trainer.

kon

Tabellenrechner 2.Bundesliga
02.02.15
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Ha. Anier

Vorname:Hannes
Nachname:Anier
Nation: Estland
Verein:Flora Tallinn
Geboren am:16.01.1993

weitere Infos zu Wood

Vorname:Bobby
Nachname:Wood
Nation: USA
Verein:Hamburger SV
Geboren am:15.11.1992

weitere Infos zu Golobart

Vorname:Roman
Nachname:Golobart
Nation: Spanien
Verein:Racing Ferrol
Geboren am:21.03.1992

weitere Infos zu Stipic

Vorname:Tomislav
Nachname:Stipic
Nation: Deutschland
Verein:Erzgebirge Aue