Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
30.01.2015, 15:59

Youngster kehrt in seine Heimat zurück

Bornemann tritt nach - Cinar wird ausgeliehen

Aufregende Tage in Fürth. Andreas Bornemann, einst als Sportdirektor bei der SpVgg Greuther Fürth eingestellt, hat sich im NDR "affront" über seine damalige nur dreiwöchige Amtszeit als sportlicher Leiter geäußert. Orkan Cinar, als großes Talent geprießen, fiel mehr durch Disziplinlosigkeit als durch sportliche Leistung auf und wird bis zum Saisonende in der Türkei spielen. Am Samstag kehrt Ex-Club-Coach Verbeek zur Generalprobe an den Laubenweg zurück.

Orkan Cinar
Musste zuletzt aus disziplinarischen Gründen in der U-23 ran: Greuther Fürths Orkan Cinar.
© imagoZoomansicht

"Das Konzept der SpVgg hat mich sofort überzeugt. Ich kann mich mit dem Verein voll identifizieren", erklärte Andreas Bornemann noch im Mai 2014, als er zum Direktor Sport in Fürth gekürt wurde. Ende Juni folgte aus "privaten Gründen" die Rolle rückwärts. Bornemann löste seinen Vertrag auf.

Jetzt, ein halbes Jahr später, tritt er im NDR nach: "Viele dachten, ich wäre krank gewesen. Das stimmt aber nicht. Ich habe in drei Wochen in Fürth gemerkt, dass ich mich nicht wie gewünscht einbringen konnte." Bei der SpVgg sehen sie Bornemanns Äußerung als Affront: "Ich empfinde das als stillos. Wir haben damals Verständnis gezeigt, ihm sogar ein Teilzeitmodell aufgezeigt, drei Tage in Fürth und vier Tage bei der Familie zu sein. Es ist unmoralisch, private Gründe anzuführen und sich ein halbes Jahr später so zu äußern", sagt Martin Meichelbeck, Leiter Lizenzbereich. "In den drei Wochen, in denen er da war, hat er sich nicht eingebracht", legt Meichelbeck nach.

Präsident Helmut Hack sei sehr enttäuscht, sagt Meichelbeck, der Bornemann am Mittwoch zur Rede stellen wollte. Eine Antwort hat Hack nicht erhalten: "Der ruft wahrscheinlich eh nicht zurück."

Orkan Cinar auf Leihbasis zu Gaziantepspor

Trotz Trubel liegt der Fokus klar auf dem bayerischen Derby nächsten Freitag (ab 18:30 Uhr LIVE! bei kicker.de) gegen Spitzenreiter FC Ingolstadt. Die Generalprobe für den Restrundenauftakt steht bereits diesen Samstag auf dem Programm: Mit dem VfL Bochum wartet ein echter Gradmesser auf das Team von Frank Kramer. Auch für die Gäste, unter der Leitung von Ex-Club-Coach Gertjan Verbeek ist es der letzte Test vor dem Ligastart.

Mittelfeldspieler Orkan Cinar wird zu diesem Zeitpunkt nicht mehr in Fürth sein. Der Deutsch-Türke, der im Sommer von der U19 des VfL Wolfsburg an den Ronhof kam, fiel bislang vor allem durch disziplinarische Verfehlungen auf (nur zwei Kurzeinsätze bei den Profis). Zuletzt trainierte Cinar deshalb beim U-23-Team des Kleeblatts mit. "Zum Profileben gehört mehr als nur Talent. Da hat er gewaltig Nachholbedarf", erklärte Trainer Kramer gegenüber der "Nürnberger Zeitung" jüngst.
Disziplin kann er nun in der Liga Süper Lig bei Gaziantepspor üben und dabei Wettkampfpraxis auf hohem Niveau sammeln. Bis zum Saisonende wird der 19-Jährige auf Leihbasis für den türkischen Erstligisten auflaufen.

M.Ferschmann / kon

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Cinar

Vorname:Orkan
Nachname:Cinar
Nation: Deutschland
  Türkei
Verein:Gaziantepspor
Geboren am:29.01.1996

weitere Infos zu Kramer

Vorname:Frank
Nachname:Kramer
Nation: Deutschland
Verein:Deutschland

Vereinsdaten

Vereinsname:SpVgg Greuther Fürth
Gründungsdatum:23.09.1903
Mitglieder:2.550 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Weiß-Grün
Anschrift:Kronacher Straße 154, 90768 Fürth
Telefon: 0911/9767680
Telefax: 0911/976768209
E-Mail: info@greuther-fuerth.de
Internet:http://www.greuther-fuerth.de