Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
29.01.2015, 17:06

Nürnbergs Trainer weiler muss sich entscheiden

Candeias weg - Burgstaller bald da?

"Ich habe mehr Alternativen, würde mir aber noch mehr wünschen." Dieser Wunsch von Club-Coach René Weiler steht wahrscheinlich kurz vor der Erfüllung, denn am Montag schließt sich das Transferfenster, bis dahin muss etwas passieren. Eine Liste mit möglichen Alternativen liegt dem Schweizer Trainer vor. Ein Name ist seit Donnerstag bekannt: Guido Burgstaller. Gleichzeitig verabschiedete sich der FCN von Daniel Candeias.

Daniel Candeias
Macht den Abflug: Daniel Candeias.
© Picture AllianceZoomansicht

Und noch einer: Nach Cristian Ramirez verlässt nun auch Mittelfeldspieler Daniel Candeias den 1. FC Nürnberg. Der von Benfica Lissabon ausgeliehene Portugiese unterschrieb beim spanischen Erstligisten FC Granada einen Vertrag bis Ende Juni. Für den 26-Jährigen "hat sich kurzfristig die Option ergeben, in die erste spanische Liga zu wechseln", so Manager Martin Bader auf der Internetseite des Vereins. Candeias bestritt in der laufenden Saison insgesamt 16 Partien für den Club, schoss zwei Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor.

Eingekauft haben die Nürnberger allerdings weiterhin nicht. Dass der Club auf der Suche nach einem wuchtigen, kopfballstarken Stürmer ist, ist nicht erst seit heute bekannt. Immer wieder fehlte den Franken in der ersten Saisonhälfte die Alternative von der Bank. Ein Mann, der bei einem Rückstand noch für die Wende hätte sorgen können. Ganz konkret hielten Fußball-Abteilungsleiter Wolfgang Wolf und Chefscout Christian Möckel in den letzten Wochen Ausschau nach einer adäquaten Entlastung für Torjäger Jakub Sylvestr.

Ablösefreier Stürmer zu haben

Guido Burgstaller
Guido Burgstaller: Neuer Mann für den FCN-Sturm?
© Getty ImagesZoomansicht

Die ist möglicherweise gefunden: Nach Bild-Informationen buhlt der FCN um Guido Burgstaller. Wolf bestätigte gegenüber der Zeitung: "Er ist einer der Spieler, über die wir derzeit nachdenken." Der 25-Jährige spielte für Cardiff City, doch am Montag wurde sein Vertrag aufgelöst. Vor seinem Engagement in der zweiten englischen Liga trug er das Trikot von Rapid Wien. In 85 Erstligaspielen traf der Österreicher 24-mal und steuerte elf Torvorlagen bei. Für seine Nationalmannschaft absolvierte er sieben Partien.

Doch Trainer Weiler ist anspruchsvoll - natürlich. Stammelf-Potenzial soll der Neue haben, so wie Freiburg-Leihgabe Sebastian Kerk. Für die überraschenden Momente soll er sorgen können und sich im Strafraum wohl fühlen. Im Gegensatz zu Peniel Mlapa, der trotz seiner 1,93 Meter und 89 Kilo kein Strafraumstürmer ist, sich aber immerhin nach einem enttäuschenden Halbjahr an die Start-Elf angenähert hat.

Burgstaller nicht nur in Nürnberg begehrt

Der ablösefrei zu habende Burgstaller scheint somit eine gute Partie zu sein. Wäre da nicht Ligakonkurrent 1860 München. Auch die Löwen sollen am Österreicher dran sein - dort könnte er als Partner von Ex-Cluberer Rubin Okotie fungieren. Nun liegt es am laut Martin Bader "wichtigsten Mann", ob und was passiert. Gemeint ist Weiler, der sich seinen Wunsch gleich selbst erfüllen kann.

kon/Chris Biechele

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mlapa

Vorname:Peniel
Nachname:Mlapa
Nation: Deutschland
Verein:VfL Bochum
Geboren am:20.02.1991

weitere Infos zu Kerk

Vorname:Sebastian
Nachname:Kerk
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Kaiserslautern
Geboren am:17.04.1994

weitere Infos zu Sylvestr

Vorname:Jakub
Nachname:Sylvestr
Nation: Slowakei
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:02.02.1989

weitere Infos zu Weiler

Vorname:René
Nachname:Weiler
Nation: Schweiz
Verein:RSC Anderlecht


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun