Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
07.01.2015, 10:05

Manager Schork will höchstens einen Spieler holen

Sandhausens Schwartz hat wieder mehr Optionen

Seit Samstag bereitet sich der SV Sandhausen auf die Rückrunde und den Klassenkampf im Unterhaus vor. Sehr zur Freude von Alois Schwartz haben sich einige Akteure im Mannschaftstraining zurückgemeldet; das bietet dem Cheftrainer wieder mehr Optionen. Eine weitere könnte in Form eines Neuzugangs für die Außenbahn hinzukommen, wie Manager Otmar Schork vorsichtig andeutet.

Alois Schwartz
Das Lazarett lichtet sich - sehr zur Freude von Sandhausens Coach Alois Schwartz.
© imagoZoomansicht

Mit neuer Zuversicht startete der SV Sandhausen ins neue Jahr. Alois Schwartz konnte zum Aufgalopp am Samstag 24 Spieler begrüßen. "Ich freue mich, dass das Lazarett kleiner wurde", sagte der Coach, "damit haben wir wieder mehr Möglichkeiten." Zum letzten Spiel im alten Jahr waren die Nordbadener mit nur 17 Akteuren auf den Kaiserslauterer Betzenberg gefahren. "Dieses Spiel war ein Spiegelbild der Vorrunde", sagt Schwartz und ergänzt: "Nun hoffe ich, dass wir in der Rückrunde mehr Glück und weniger Verletzte haben, damit es reicht, um die Klasse zu halten."

Auf dem Transfermarkt ist der SV Sandhausen in der Winterpause bisher noch nicht aktiv geworden. Trotz Platz 14 und nur drei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz werden keine Schnellschüsse getätigt. "Wenn überhaupt, dann verstärken wir uns allenfalls mit einem Spieler für die linke oder rechte Außenbahn", erklärt Manager Otmar Schork.

Claus Weber

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schwartz

Vorname:Alois
Nachname:Schwartz
Nation: Deutschland
Verein:Karlsruher SC


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel kicker MeinVerein FußballQuiz eMagazine