Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.11.2014, 17:33

Nürnberg bei Weiler-Debüt ohne Petrak gegen Ingolstadt

Pinola: Unter Weiler ein heißer Startelf-Kandidat

Die Vorfreude ist groß. "Es wird ein tolles Spiel vor tollem Publikum in einem tollen Stadion", sagt René Weiler und seine Augen glänzen. "Einen guten Auftritt und ein positives Ergebnis" wünscht sich der neue Trainer des 1. FC Nürnberg in seinem Premierenspiel am Sonntag vor rund 35.000 Zuschauern und seiner erstmals aus der Schweiz anreisenden Familie gegen den noch ungeschlagenen Tabellenführer FC Ingolstadt (LIVE! ab 13.30 Uhr bei kicker.de). "Aber dazu werden wir eine Topleistung brauchen."

Javier Pinola
Denkbar, dass er wieder in die Startelf rutscht: Javier Pinola ist gegen Ingolstadt ein Startelf-Kandidat.
© imagoZoomansicht

Welche Elf diese Leistung bringen und die ersten drei Punkte seiner Amtszeit beim FCN einfahren soll, hat der 41-Jährige noch nicht entschieden. Vor allem die Besetzung der Innenverteidigung gibt ihm Rätsel auf. Ondrej Petrak, im bisherigen Saisonverlauf bester Nürnberger Abwehrspieler, fehlt wegen seiner Roten Karte aus dem Spiel in Sandhausen (1:2) noch gegen Ingolstadt und im anschließenden Auswärtsspiel in Braunschweig. U-19-Europameister Niklas Stark konnte am Freitag nach einer Grippe erstmals wieder reduziert trainieren, sein Einsatz ist fraglich. So dürfte der erfahrene Javier Pinola, der den Trainerwechsel auch als neue Chance für sich ganz persönlich sieht, wieder von Beginn an auflaufen.

Auch der zweite nach der Abstiegssaison beim FCN verbliebene Routinier steht vor einem Neuanfang. Weiler bestätigte am Freitag eine kicker-online-Exklusivmeldung vom Vortag: Der unter seinem Vorgänger Valerien Ismael zum Torhüter Nummer drei degradierte Raphael Schäfer wird zumindest in den Kader zurückkehren. "Wir werden mit den Torhütern Schäfer und Rakovsky ins Spiel gehen", sagte er und erklärte sogar die Rangfolge für offen.

Von seinen Erfahrungen kann der Verein noch profitieren.FCN-Coach René Weiler über den von Ex-Trainer Ismael degradierten Raphael Schäfer

Der langjährige Stammtorhüter habe sich im Training "vorbildlich" verhalten, "von seinen Erfahrungen kann der Verein noch profitieren". Alles freilich spricht dafür, dass der 35-Jährige, dem Ismael vor Saisonbeginn die Kapitänsbinde entzog, am Sonntag auf der Ersatzbank Platz nehmen und der um 14 Jahre jüngere Patrick Rakovsky weiterhin zwischen den Pfosten stehen wird.

Apropos Kapitän: Auch die Frage, wer am Sonntag die Binde tragen wird, ließ Weiler offen. Der vor Saisonbeginn neu gewählte Kapitän Jan Polak scharrt nach langen Wochen, "in denen ich mich einfach nicht richtig fit fühlte", mit den Füßen und gilt erneut als heißer Kandidat.

Harald Kaiser

kicker Edition 40 Jahre Kult
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Pinola

Vorname:Javier
Nachname:Pinola
Nation: Italien
  Argentinien
Verein:Rosario Central
Geboren am:24.02.1983

weitere Infos zu R. Schäfer

Vorname:Raphael
Nachname:Schäfer
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:30.01.1979