Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.11.2014, 22:41

1860 München: Mit gezielter Vorbereitung in die Hauptstadt

Löwen-Coach von Ahlen erwartet ein "intensives Spiel"

Nach der Länderspielpause gastiert 1860 München in der Hauptstadt. Am Samstag (LIVE! ab 13 Uhr bei kicker.de) werden die Löwen an der alten Försterei vom 1. FC Union Berlin empfangen. Cheftrainer Markus von Ahlen hat die Zeit genutzt, um seine daheimgebliebenen Spieler gezielt auf das bevorstehende Duell vorzubereiten. Der direkte Vergleich spricht für die Münchner: In keinem der zehn Zweitliga-Aufeinandertreffen ging 1860 als Verlierer vom Platz (sieben Siege und drei Remis).

Markus von Ahlen
Hat die Länderspielpause für intensive Trainingseinheiten genutzt: 1860-Coach Markus von Ahlen.
© imagoZoomansicht

In der Länderspielpause standen bei 1860 München intensive Trainingseinheiten auf dem Programm. "Bis Samstag vergangener Woche haben wir im Grundlagenbereich gearbeitet, taktisch und athletisch", erklärte von Ahlen. Ab Dienstag schloss sich die gezielte Vorbereitung auf die Partie gegen Union an. "Die Mannschaft macht einen engagierten und konzentrierten Eindruck", zeigt sich der Coach zuversichtlich.

Zudem kann sich der 43-Jährige freuen: Alle sechs Spieler aus dem Profikader, die mit ihren Nationalmannschaften unterwegs waren, sind unverletzt zurückgekehrt und bereits am Donnerstag langsam wieder ins Training eingestiegen.

Das Beobachten und Studieren von Union gehörte ebenfalls zur Vorbereitung auf den Gegner. "Wir haben die beiden Freundschaftsspiele während der Länderspielpause beobachten lassen", verrät von Ahlen. Dabei ist er zu dem Urteil gekommen, dass die Hauptstädter mit ähnlichen Problemen zu kämpfen hatten: "Union hatte im Sommer viele Veränderungen im Team, konnten sich zuletzt aber stabilisieren." Auch wenn "die Alte Försterei bekannt für eine tolle Stimmung ist", wie der Übungsleiter weiß, und "dort Fußball pur herrscht", wird seine Mannschaft "alles dafür tun, um zu punkten".

Im Moment liegt der Fokus einzig auf Union Berlin und den drei Punkten, die dort vergeben werden.1860-Coach Markus von Ahlen vor der Partie gegen Union Berlin

Dabei muss von Ahlen allerdings auf fünf Spieler verzichten. Neben den Langzeitverletzten Dominik Stahl, Rodri, Edu Bedia und Stephan Hain fehlt Ilie Sanchez. Der Stammspieler sah im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf seine fünfte Gelbe Karte und ist daher gesperrt. Dennoch ist der Cheftrainer optimistisch, da er sich rechtzeitig Gedanken um die Personalie Sanchez gemacht hat. "Es ist ja mein Auftrag, mich um Alternativen zu kümmern", sagte von Ahlen. Zur Auswahl stehen Kai Bülow und Gary Kagelmacher, die bereits im Testspiel während der Länderspielpause gegen den FC Wohlen (7:1) zu Einsatzzeiten im zentralen Mittelfeld kamen, aber auch Yannick Stark und U-21-Kapitän Korbinian Vollmann sind mögliche Optionen.

Für ihn ist vor allem wichtig, "dass die Gesamtbalance stimmt. Jeder Spieler muss seine Qualitäten für die Mannschaft einbringen." Die Löwen benötigen als Tabellen-15. vor allem eins: Punkte. "Bis zur Winterpause wollen wir möglichst viele sammeln. Aber im Moment liegt der Fokus einzig auf Union Berlin und den drei Punkten, die dort vergeben werden", ist sich von Ahlen der aktuellen Situation bewusst.

kon

kicker Edition 40 Jahre Kult
21.11.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu von Ahlen

Vorname:Markus
Nachname:von Ahlen
Nation: Deutschland
Verein:1860 München

Vereinsdaten

Vereinsname:1860 München
Gründungsdatum:17.05.1860
Mitglieder:18.489 (01.07.2015)
Vereinsfarben:Grün-Gold. Abteilungsfarben: Weiß-Blau
Anschrift:Grünwalder Straße 114
81547 München
Telefon 0 18 05 - 60 18 60
Telefax: (0 89) 64 27 85 22 9
E-Mail: info@tsv1860.de
Internet:http://www.tsv1860.de