Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
21.11.2014, 09:50

SVS-Kapitän Kulovits kehrt zurück

Sandhausens Adler brennt aufs Comeback

Der SV Sandhausen hat heute Abend die schwierige Aufgabe beim FC Heidenheim vor der Brust (LIVE!-Ticker ab 18.30 Uhr bei kicker.de). Um den zu Hause noch ungeschlagenen Aufsteiger knacken zu können und den zweiten Sieg auf des Gegners Platz einzufahren, sollten die Schützlinge von Trainer Alois Schwartz die Durchschlagskraft erhöhen. Vielleicht könnte dabei wieder Nicky Adler helfen, der auf ein baldiges Comeback hofft.

Leidenszeit beendet: Sandhausens Angreifer Nicky Adler steht wieder bereit.
Leidenszeit beendet: Sandhausens Angreifer Nicky Adler steht wieder bereit.
© imagoZoomansicht

Der 29-jährige Angreifer hat seine lange Leidenszeit beendet und scharrt mit den Hufen. Drei Monate lang hatte der 13-malige Bundesligaspieler Schmerzen. Bei jeder noch so kleinen Bewegung. Jetzt ist Adler endlich wieder beschwerdefrei. Eine beidseitige Leistenoperation am 24. September befreite den Stürmer von der bisher längsten Leidenszeit seiner Karriere.

Wann die Rückkehr im Ligaalltag ansteht, ist noch nicht sicher. "Vielleicht kann ich der Mannschaft schon in Heidenheim helfen, auch wenn die Kondition noch nicht für 90 Minuten reicht", sagt Adler, der heiß ist aufs Comeback.

In der vergangenen Spielzeit war der weitgereiste Angreifer (1860 München, 1. FC Nürnberg, MSV Duisburg, VfL Osnabrück, Wacker Burghausen) mit neun Toren der erfolgreichste Sandhäuser Stürmer. Die Kritik an der bisherigen Abschlussschwäche des SVS (elf Treffer in 13 Punktspielen) kontert Adler. "Wir haben im ersten Zweitligajahr 38 Tore erzielt und sind sportlich abgestiegen, in der Saison danach sind wir mit 29 Treffern dringeblieben."

Riemann oder Knaller?

Trainer Schwartz hat neben der neuen Alternative im Angriff auch zwischen den Pfosten die Qual der Wahl. Nach der Blitzheilung seines Stammtorwarts Manuel Riemann (Teilsehnenriss in der Schulter, kicker-Notenschnitt: 3,11) stellt sich für den Coach die T-Frage. Immerhin präsentierte sich Ersatzmann Marco Knaller (3,0) als starker Vertreter. Sieht Schwartz nach drei Spielen ohne Niederlage einen Grund für einen Torwarttausch? Riemann, die etatmäßige Nummer eins, dürfte die Nase knapp vorne haben.

Kulovits kehrt zurück

Im defensiven Mittelfeld kann Schwartz wieder auf seinen österreichischen Kapitän Stefan Kulovits bauen, der seine Gelbsperre beim 2:1 gegen den 1. FC Nürnberg verbüßt hat.

Wolfgang Brück/mas

Tabellenrechner 2.Bundesliga
21.11.14
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Adler

Vorname:Nicky
Nachname:Adler
Nation: Deutschland
Verein:Erzgebirge Aue
Geboren am:23.05.1985

weitere Infos zu Riemann

Vorname:Manuel
Nachname:Riemann
Nation: Deutschland
Verein:VfL Bochum
Geboren am:09.09.1988

weitere Infos zu Knaller

Vorname:Marco
Nachname:Knaller
Nation: Österreich
Verein:SV Sandhausen
Geboren am:26.03.1987

weitere Infos zu Kulovits

Vorname:Stefan
Nachname:Kulovits
Nation: Österreich
Verein:SV Sandhausen
Geboren am:19.04.1983

weitere Infos zu Schwartz

Vorname:Alois
Nachname:Schwartz
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg