Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.11.2014, 08:39

Heidenheim: Einzelgesprächs-Runde mit dem Trainer

Schmidt: "Kein Einziger hebt ab"

Das Team des 1. FC Heidenheim präsentiert sich in seiner ersten Zweitligasaison überhaupt so, als gehöre es schon zu den alten Hasen der Liga. Platz fünf und 20 Punkte nach 13 Spieltagen belegen dies. Damit seine Spieler aber auf dem Boden bleiben, bat Trainer Frank Schmidt am Wochenende zu Einzelgesprächen - das Resultat: Keiner hebt ab.

Frank Schmidt
Legt mit seiner Mannschaft eine gute erste Zweitligasaison hin: Heidenheims Trainer Frank Schmidt.
© imagoZoomansicht

In den Abstiegskampf ver­strickt zu werden, damit hatten die Heidenheimer gerechnet. Das Resultat: 5.Platz, 20 Punkte und mit 24 erzielten Treffern der torhungrigste Angriff der Liga. Der Aufsteiger weist nach 13 Spiel­tagen eine Bilanz auf, die auch für Frank Schmidt "klar über den Er­wartungen" liegt. "Wenn man sich unser Startprogramm ansah, dann musste man sich fragen, wo wir überhaupt Punkte holen können", erinnert sich der Trainer an die gedämpften Hoffnungen zu Beginn. Doch der FCH gab unbekümmert Gas, beein­druckte vor allem durch effektives Konterspiel und stabile Defensivarbeit.

Der Wandel vom na­menlosen Provinzneuling zu einem gefürchteten Li­garivalen vollzog sich so schnell und eindrucksvoll, dass die Heidenheimer bei der Konkurrenz vereinzelt schon als Aufstiegskandi­dat gehandelt werden. Auf der Ostalb ist die Euphorie nach dem jüngsten 3:0-Sieg in St. Pauli größer denn je. Schmidt spricht von einer "Welle der Sympathie", die seiner Truppe entgegenschlägt, und davon, dass der FCH "immer mehr zum Kult" wird. Auch bei Auswärtsspielen hat die Zahl der mitreisenden Fans jetzt den vier­stelligen Bereich erreicht.

Schmidt lädt zum Einzelgespräch

Neue Wahrnehmung, neues Ziel? Der Chefcoach verneint vehe­ment, an einer Korrektur des nüch­ternen Saisonziels Klassenerhalt sei "nicht im Ansatz" gedacht. Das punktspielfreie Wochenende nutzte der 40-Jährige zu Einzelgesprächen mit allen 25 Profis. Sein Fazit: "Kein Einziger hebt ab." Bei allem Bemühen, den Ball flach zu halten, wird der Heiden­heimer Coach eines dennoch nicht verhindern können. Und zwar, dass die Ansprüche steigen - auch die seiner Spieler. Am Freitag im Heimspiel gegen Sandhausen er­warten wohl nicht nur die Fans einen Dreier. Und da nutzt es gar nichts, dass der FCH offiziell die Favoritenrolle weit von sich weist: Der Neuling hat sie.

Punkt. Wie er mit ihr zurecht­kommt, bleibt die spannende Frage, zumal er es mit betont tiefstehenden Sandhäusern zu tun bekommen wird. Eine Spielweise, die dem FCH nicht besonders liegt. "Gegen Teams, die geordnet stehen, müssen wir bei eigenem Ballbesitz noch ruhiger agieren", betont der Cheftrainer, der zudem auch "bei Standards Luft noch nach oben" sieht.

Thomas Grüninger

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Schmidt

Vorname:Frank
Nachname:Schmidt
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Heidenheim

Vereinsdaten

Vereinsname:1. FC Heidenheim
Gründungsdatum:01.01.2007
Mitglieder:2.500 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Rot-Blau-Weiß
Anschrift:Schlosshaustraße 162
89522 Heidenheim a. d. Brenz
Telefon: (0 73 21) 9 47 18 00
Telefax: (0 73 21) 9 47 18 01
E-Mail: info@fc-heidenheim.de
Internet:http://www.fc-heidenheim.de/