Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
15.11.2014, 18:04

Lauterer Torwart muss sich einer neuen Herausforderung stellen

Generationswechsel? Von wegen - Sippel gefällt!

Nicht wenige hatten damit gerechnet, dass Marius Müller Stammkeeper Tobias Sippel den Rang abläuft - und Trainer Kosta Runjaic im Tor des 1. FC Kaiserslautern einen Generationswechsel vollzieht. Inzwischen ist klar: Das ist kein Thema. Denn Sippel weiß zwischen den Pfosten der "Roten Teufel" zu überzeugen. Dabei muss sich der 26-Jährige einer neuen Aufgabe stellen.

Tobias Sippel
Laut Coach Kosta Runjaic einer der besten Keeper auf der Linie: Tobias Sippel, Torwart des 1. FC Kaiserslautern.
© imagoZoomansicht

Im Sommer hatten viele einen Generationswechsel im Tor der "Roten Teufel" erwartet. Sprich: Der 26-jährige Sippel, der inzwischen 188 Ligaspiele für den FCK auf dem Buckel hat, raus. Und der 21-jährige Müller rein. Letztlich kam es anders: Der Routinier machte das Rennen - und sicherte sich den Rang der Nummer eins.

Coach Runjaic sagt anerkennend über seinen Schlussmann: "Tobi war in der Vorbereitung besser, ist in der Mannschaft gut angesehen und akzeptiert. Er bringt mehr Erfahrung mit und ist auf der Linie einer der besten Keeper der Liga."

Wir wollen Konter so schnell wie möglich unterbinden.FCK-Keeper Tobias Sippel über die neue Interpretation des Torwartspiels

15 Gegentore in 13 Spielen - gewiss kein Topwert, aber ein ordentlicher. Das ist durchaus auch ein Verdienst von Sippel, der - den Patzer beim 2:2 gegen den VfL Bochum ausgeklammert - das Vertrauen von Runjaic rechtfertigte und sich nichts zuschulden kommen ließ.

Dabei muss sich Sippel inzwischen einer Herausforderung annehmen, der er sich früher nicht stellen musste: der offensiven Auslegung seines Torwartspiels. Von ihm wird mittlerweile mehr verlangt, als ein guter Rückhalt auf der Linie zu sein. Er muss deutlich offensiver agieren. Zum einen bei gegnerischem Ballbesitz, um "Konter so schnell wie möglich zu unterbinden", wie der Blondschopf weiß. Zum anderen, um den Gegner mit schnellen Abschlägen umgehend in die Bredouille zu bringen, wenn die Kugel in den Lauterer Reihen ist.

Dem stellt sich Sippel - und zwar erfolgreich. Dennoch ist seine Zukunft noch ungeklärt. Der Schlussmann, der seit seinem zehnten Lebensjahr im FCK-Leibchen dem Leder nachhechtet, bleibt zwar gelassen, weiß aber sehr wohl, dass seine Arbeitspapiere nach dieser Saison auslaufen - und die von Konkurrent Müller erst im Mai bis 2017 verlängert worden sind.

kon

kicker Edition 40 Jahre Kult
 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Sippel

Vorname:Tobias
Nachname:Sippel
Nation: Deutschland
Verein:Bor. Mönchengladbach
Geboren am:22.03.1988

weitere Infos zu M. Müller

Vorname:Marius
Nachname:Müller
Nation: Deutschland
Verein:RB Leipzig
Geboren am:12.07.1993


DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun