Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
11.11.2014, 21:42

Ein Roter Teufel wird zum VfL-Schreck

Vier Gegentore: Bochum blamiert sich in Luxemburg

Der VfL Bochum hat die Länderspielpause genutzt, um gegen die Nationalmannschaft Luxemburgs zu testen. Das Ergebnis fiel aus Sicht des Revierklubs ernüchternd aus. 2:4 gegen den "Zwergenstaat" - maßgeblichen Anteil daran hatte ein Lauterer.

Piotr Cwielong
Piotr Cwielong (rechts) traf gegen Luxemburg, der VfL Bochum verlor dennoch mit 2:4.
© imagoZoomansicht

Zur Pause hatte es für die Bochumer im Stade Henri Dunant noch annehmbar ausgesehen. 1:1 hieß es beim Kabinengang, Piotr Cwielong hatte den VfL im Stade Henri Dunant nach Zuspiel von Mikael Forssell in Front gebracht (15.). Goalgetter Simon Terrode hatte in Beggen die Chance den Zweitliga-Zehnten erneut ins Vordertreffen zu setzen, ließ diese vom Elfmeterpunkt jedoch aus. Luxemburgs Schlussmann Anthony Morris parierte (40.).

Auch wenn Marco Terrazino für die Neururer-Truppe in der zweiten Hälfte das 2:1 markierte (58.), das Blatt sollte sich nun wenden. Verantwortlich dafür war Maurice Deville. Dem Angreifer, der seit der laufenden Saison das Regionalliga-Team des 1. FC Kaiserslautern stürmt (acht Spiele, ein Tor), glückte im zweiten Durchgang ein lupenreiner Hattrick (63., 69., 82.). Die Auswahl des Großherzogtums dürfte nun mit einem guten Gefühl in das anstehende EM-Quali-Duell mit der Ukraine am Samstag gehen. Für den VfL Bochum geht der Pflichtspielbetrieb am Freitag, den 21. November, mit dem Heimspiel gegen den VfR Aalen weiter.

 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   
google+ Google+ aktivieren
dauerhaft aktivieren

Livescores Live

Schlagzeilen

- Anzeige -
Weise Weste
2. Bundesliga. Der Stand nach dem 18. Spieltag
Pl. Torhüter Spiele Weisse Westen
1.
Pollersbeck, Julian
Pollersbeck, Julian
1. FC Kaiserslautern
13
8x
 
2.
Müller, Kevin
Müller, Kevin
1. FC Heidenheim
16
8x
 
3.
Wulnikowski, Robert
Wulnikowski, Robert
Würzburger Kickers
17
8x
 
Rensing, Michael
Rensing, Michael
Fortuna Düsseldorf
17
8x
 
5.
Tschauner, Philipp
Tschauner, Philipp
Hannover 96
15
6x
+ 2 weitere
Zur vollständigen "Weisse Weste" Rangliste Weise Weste

TV Programm

Zeit Sender Sendung
12:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
12:05 SDTV Brighton and Hove Albion - Sheffield Wednesday
 
13:00 EURO Tennis
 
13:00 SKYS2 Fußball: UEFA Champions League
 
13:20 SDTV Queens Park Rangers - FC Fulham
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 16/17

Alle Termine 17/18

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Spieler gegen Trainer von: Nullzu0 - 21.01.17, 11:42 - 6 mal gelesen
Re (3): Gerrard zurück zu Liverpool von: pulsar54 - 21.01.17, 11:41 - 6 mal gelesen

DIE GANZE WELT DER KICKER APPS!
Informieren Sie sich über unser vielfältiges App Angebot:
Smart TV Tippspiel eMagazine kicker MeinVerein FußballQuiz GloryRun