Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
08.09.2014, 13:30

Aue: Trainersuche läuft auf Hochtouren

Alles neu im Erzgebirge

Beim FC Erzgebirge Aue ging es in der vergangenen Woche drunter und drüber: Zunächst reagierten die Verantwortlichen auf die sportliche Misere und beurlaubten Trainer Falko Götz, dann nahmen Präsident Lothar Lässig und Vizepräsident Jens Stopp freiwillig ihren Hut. Im Erzgebirge beginnt eine neue Zeitrechnung.

Helge Leonhardt (vorne)
Der neue starke Mann in Aue: Präsident Helge Leonhardt (vorne).
© imagoZoomansicht

Eingeleitet wurde die neue Ära von Unternehmer Helge Leonhardt, der am Mittwoch das Präsidentenamt übernahm, und dem künftigen Vizepräsident Lothar Schmiedel. Die rasche Entscheidung führt auch dazu, dass der Klub wieder handlungsfähig ist, was mit zwischenzeitlich nur zwei Vorstandsmitgliedern nicht der Fall war.

Die neue Führungsetage sieht sich umgehend mit einer essentiellen Aufgabe konfrontiert: der Trainersuche. "Wir sind in einer guten Phase", erklärt Leonhardt, "wir haben nur einen Schuss, der muss sitzen." Als Top-Kandidaten gelten aktuell der ehemalige Nürnberg-Coach Michael Wiesinger und Thomas Brdaric, der momentan die Reserve des VfL Wolfsburg betreut. Dieser soll allerdings laut VfL (noch) keine Wechselambitionen verspüren. Gemeinsam mit dem neuen Vize Schmiedel, Enrico Kern, Enrico Barth und auch Interimscoach Steffen Ziffert, der damit locker umgehe und zudem Ahnung mitbringe, soll bis Mitte nächster Woche eine Entscheidung in der Trainerfrage gefällt werden.

Leonhardt setzt Zeichen

Bis dahin betreut Steffen Ziffert die Mannschaft interimsweise - und das täglich: Leonhardt setzte seine Forderung nach einer Sieben-Tage-Woche in die Tat um, damit wieder mehr Zusammenhalt einkehrt. Am Samstag ging es ins Freibad: "Wir wollen die Köpfe der Spieler wieder freibekommen. Da helfen solche Maßnahmen", so Ziffert.

Auch in sportlicher Hinsicht gibt es einen Grund zur Freude: Beim Test am Freitag gegen die eigene Zweitvertretung (4:0) feierte Neuzugang Patrick Schönfeld sein Comeback nach einem Mittelfußbruch und trug sich sogar direkt in die Torschützenliste ein. Im Training hat Ziffert ohnehin festgestellt, dass wieder mehr Zug drin sei als zuletzt. Den leichten Aufschwung müssen die Veilchen am Freitag bestätigen, wenn das Team am Freitag beim starken Aufsteiger Darmstadt gefordert ist. Allerdings ohne Mittelfeldstratege Michael Fink, der aufgrund einer Sprunggelenksverletzung ein bis zwei Wochen fehlt, dafür aber möglicherweise mit einem neuen Trainer auf der Bank.

Tabellenrechner 2.Bundesliga
 
Seite versenden
zum Thema

Vereinsdaten

Vereinsname:Erzgebirge Aue
Gründungsdatum:24.09.1949
Mitglieder:6.622 (01.07.2016)
Vereinsfarben:Lila-Weiß
Anschrift:Lößnitzer Straße 95
08280 Aue
Telefon: (0 37 71) 59 82 0
Telefax: (0 37 71) 59 82 29
E-Mail: info@fc-erzgebirge.de
Internet:http://www.fc-erzgebirge.de