Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
13.08.2014, 21:02

Aalen: Plötzlicher Weggang bringt Umstellung

Wer beerbt Mössmer beim VfR?

Die Meldung am Dienstag kam für alle etwas überraschend: Jürgen Mössmer verlässt den VfR Aalen und heuert beim Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg an. Erst vor kurzem hatte der 25-Jährige seinen Vertrag beim VfR bis 2016 verlängert. Wie verkraftet das Team aus Baden-Württemberg diesen Abgang und wer füllt die von Mössmer hinterlassene Lücke?

Leandro Grech
Dürfte auf seine alte Position zurückkehren: der defensive Mittelfeldmann Leandro Grech.
© imagoZoomansicht

Das hatte sich Trainer Stefan Ruthenbeck sicher anders vorgestellt. Nach dem guten Saisonstart mit vier Punkten aus zwei Spielen konnte der 42-Jährige zufrieden sein, hatte noch auf die Euphoriebremse getreten. Nun muss er aber seinen Defensivallrounder ersetzen, der sich zuletzt auf der Sechs festgespielt hatte. Eigentlich hatte der Trainer noch große Pläne mit dem gebürtigen Reutlinger, der nach kicker-Noten (2,25) zweitbester Spieler der Aalener bisher war. Doch nach dem Blitzwechsel zum Ligarivalen 1. FC Nürnberg, der nur aufgrund einer Ausstiegsklausel möglich war, muss Ruthenbeck umplanen.

Eine denkbare Variante dabei wäre, den zuletzt offensiver eingesetzten Leandro Grech wieder in die Mitte zu ziehen und, wie in der vergangenen Saison oft geschehen, als alleinigen Sechser auflaufen zu lassen. Alternativ wäre auch eine Doppel-Sechs zusammen mit Andreas Hofmann denkbar. Oder Manuel Junglas übernimmt den Part im defensiven Mittelfeld. Dann wäre Michael Klauß ein Kandidat für die Offensive. Auf den Trainer kommt nun so oder so eine nicht eingeplante Umstellung in einem bis dato gut funktionierenden System zu.

Man darf gespannt sein, wie Ruthenbeck die Situation löst, denn am Sonntag geht es für Aalen im DFB Pokal gegen den Regionalligisten BSV SW Rehden (LIVE! ab 14.30 Uhr bei kicker.de). Dort könnten die bisher noch nicht so richtig zum Zug gekommenen Klauß, Andreas Ludwig, und Fabian Weiß in der Offensive ihre Chance erhalten. Am Mittwoch kam das Trio im Testspiel beim unterklassigen GSV Maichingen, dem Heimatklub von Klauß, zum Einsatz und wussten durchaus zu überzeugen. Bereits zur Halbzeit führte der Zweitligist bereits mit 5:0 und ließ sich den Sieg dann auch nicht mehr aus der Hand nehmen. Am Ende stand ein klarer 11:1-Erfolg des VfR zu Buche: Die Treffer für Aalener erzielten Maximilian Oesterhelweg (2), Collin Quaner (2), Ludwig (2), Dominick Drexler, Dennis Chessa, André Hainault, Klauß und Thomas Steinherr.

 
Seite versenden
zum Thema

weitere Infos zu Mössmer

Vorname:Jürgen
Nachname:Mössmer
Nation: Deutschland
Verein:1. FC Nürnberg
Geboren am:11.06.1989

weitere Infos zu Leandro

Vorname:Leandro
Nachname:Grech
Nation: Italien
  Argentinien
Verein:SV Elversberg
Geboren am:24.10.1980

weitere Infos zu A. Hofmann

Vorname:Andreas
Nachname:Hofmann
Nation: Deutschland
Verein:SpVgg Greuther Fürth
Geboren am:13.04.1986

weitere Infos zu Ruthenbeck

Vorname:Stefan
Nachname:Ruthenbeck
Nation: Deutschland
Verein:SpVgg Greuther Fürth

Vereinsdaten

Vereinsname:VfR Aalen
Gründungsdatum:08.03.1921
Mitglieder:1.000 (01.07.2014)
Vereinsfarben:Schwarz-Weiß
Anschrift:Stadionweg 5/1
73430 Aalen
Telefon: (0 73 61) 524 88-0
Telefax: (0 73 61) 524 88-20
E-Mail: info@vfr-aalen.de
Internet:http://www.vfr-aalen.de/