Zur Loginbox springen Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Nicht registriert?
20.07.2014, 13:48

Ehemaliger St.-Pauli-Profi litt unter Depressionen

Ex-Profi Biermann ist tot

Der ehemalige Zweitliga-Profi Andreas Biermann (33) ist tot. Das bestätigte sein letzter Verein, der FSV Spandauer Kickers 1975. "Wir sind tief geschockt", sagte Kickers-Geschäftsführer Günter Hagedorn am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. Große Bestürzung herrschte auch bei seinen Ex-Vereinen Union Berlin und FC St. Pauli.

13. September 1980 - 18. Juli 2014: Andreas Biermann.
13. September 1980 - 18. Juli 2014: Andreas Biermann.
© imagoZoomansicht

Biermann hatte 2009 nach dem Suizid von Robert Enke öffentlich bekannt, unter Depressionen zu leiden. Zudem bekannte er, mehrere Suizidversuche hinter sich zu haben. 2012 begab er sich in stationäre Behandlung.

"Unser Seniorenspieler Andreas Biermann hat seine depressive Krankheit nicht überwinden können und ist gestern verstorben. Unser Mitgefühl ist bei seiner Familie", schrieb der Berliner Klub auf der eigenen Facebook-Seite und bestätigte damit den Tod des 33-Jährigen.

In Fußballer-Kreisen hat der Tod Biermanns Trauer und Entsetzen ausgelöst. "Er hatte es schon einige Male probiert. Man dachte, dass er es in den Griff bekommt. Leider hat er es nicht geschafft", erklärte Torsten Mattuschka vom 1. FC Union Berlin, der in der Regionalliga-Saison 2006/2007 gemeinsam mit Biermann bei den "Eisernen" kickte. "Das ist eine Tragödie. Wie verzweifelt muss man sein, wenn man das als zweifacher Familienvater macht? Man kann sich das schwer vorstellen", sagte der Union-Kapitän nach dem Training am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. "Er hat sich lange und mutig gegen seine Krankheit gestemmt, aber er konnte den Kampf nicht gewinnen. Wir sind geschockt und traurig", teilte Union-Präsident Dirk Zingler auf der Vereins-Homepage mit.

Groß war die Bestürzung auch beim FC St. Pauli. "Ruhe in Frieden, mein Biere", schrieb Ex-Teamgefährte Fabian Boll auf seiner Facebook-Seite. "Wir sind alle geschockt von dieser Nachricht und zutiefst betroffen darüber, was diese grauenvolle Krankheit anrichten kann", erklärte Sportchef Rachid Azzouzi beim Trainingslager im österreichischen Villach. Und er ergänzte: "Wir wünschen seiner Familie in dieser schweren Zeit die nötige Kraft, um mit dieser extrem schwierigen Situation umgehen zu können."

Biermann spielte vom 1. Januar 2008 bis zum 30. Juni 2010 beim FC St. Pauli, schaffte dort aber auch wegen diverser Verletzung nicht den Durchbruch als Profi. Am Ende stehen in seiner Vita zehn Spiele in der 2. Liga zu Buche. Zum Ende der Saison 2009/10 verließ der Abwehrmann die Kiezkicker, was zugleich auch das Ende seiner Profilaufbahn bedeutete.

20.07.14
 

kicker-sportmagazin

Lesen Sie die aktuelle kicker-Ausgabe vor allen anderen auf Ihrem Tablet oder Smartphone!
noch vor Verkaufsstart verfügbar: Lesen Sie die Montagsausgabe schon Sonntagabend
mit unserem Abo-Service verpassen Sie garantiert keine Ausgabe
bequeme und sichere Bezahlung über Ihren Appstore-Account
mühelos und in Sekunden-
schnelle geladen!
   
   

Livescores Live

Schlagzeilen

TV Programm

Zeit Sender Sendung
23:00 SDTV FK Rostov - Lokomotiv Moskau
 
23:00 EURO Springreiten
 
23:00 SKYBU Fußball: Bundesliga
 
23:15 SKYS2 Handball: Velux EHF Champions League
 
23:55 EURO Eurosport News
 

Der neue tägliche kicker Newsletter


Der Rahmenterminkalender

Bundesliga, Pokal, Champions League, Europa League, Nationalelf etc: Auf einem Blick wissen, was wann stattfindet.

Alle Termine 15/16

Alle Termine 16/17

Community

Die aktuellsten Forenbeiträge
Re: Aufstiegsmodus zur 3.Liga Interview R.Koch von: Udo841 - 27.05.16, 22:18 - 0 mal gelesen
Stefan Reinartz beendet aktive Fußball-Karriere von: JAF99 - 27.05.16, 22:03 - 15 mal gelesen
Re: Pep: 8 neue Spieler für 260 mios von: goesgoesnot - 27.05.16, 21:56 - 45 mal gelesen